Schaltwerkmodel mit anderem kurbelmodel kombinieren

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann so einiges kombinieren.

Zunächst mal alles, was genauso 'fach' ist. Wenn Shimano draufsteht und es ist für 9-fach, dann kann man es kombinieren mit allen anderen Teilen für 9-fach, egal ob für Mountainbikes, Trekkingbikes oder Rennräder und egal ob neu oder 15 Jahre alt bzw. 30 Jahre bei 6-fach. Die Namen, also Alivio, Sora, XT oder Acera usw., spielen keine Rolle. Die sagen nur etwas über den Preis, das Gewicht und eventuell noch die Qualität.

Mit Schaltwerken kann man noch viel mehr machen. Mein '99 für 7-fach gekauftes XT-Schaltwerk funktioniert supergut von 6-fach bis 9-fach. Die eigentlichen Gänge sitzen im Schalthebel. Ein 10-fach Schaltwerk wird aber zu schmal gebaut sein für die breitere 6-fach Kette. Auch muss es lang genug sein. Ein Rennschaltwerk wird bei einem Mountainbike Probleme machen, weil es auf weniger Unterschied zwischen größtem und kleinsten Gang ausgelegt ist.

Umwerfer sind heute besser berechnet als noch vor 15 oder 20 Jahren. Hier empfiehlt es sich, einen zu nehmen, der genau für die Kurbelgarnitur angegeben ist. 6-, 7-, und 8-fach sind gleich, es kommt aber drauf an, wie groß das größte Kettenblatt sein soll. Das muss dabei stehen. Ab 9-fach wird die Führung etwas schmaler. Tauschen muss man den Umwerfer aber selten. Mit einem stufenlosen (nicht indexiertem) Schalthebel kann man mit jedem Umwerfer alles schalten, ohne dass es schleift.

Kassetten müssen immer die gleiche Anzahl Zahnkränze haben und es muss mindestens 'Shimano kompatibel' dabei stehen. Ein 7-fach Schraubkranz passt auch nicht auch eine 7-fach Steckkranznabe. Marke und Shimanos Bezeichnung sind egal. Die Anzahl der Zähne kann man varieren. Wenn man vorher 11 bis 32 Zähne hatte, kann man bedenkenlos 12 bis 25 für eine feinere Abstufung drauftun. Umgekehrt geht das nicht. Da braucht man mindestens eine längere Kette und eventuell ein Schaltwerk mit einem längeren Käfig.

Die Kettenradgarnitur (der Kurbelsatz) muss zum Innenlager passen. Die Innenlager sind verschieden breit, die Kurbeln unterschiedlich gebaut. Es gibt auch verschiedene Aufnahmen, z. B. Vierkant oder Octalink. Möchte man den Kurbelsatz tauschen, findet man oft keinen exakt passenden und muss auch ein neues Innenlager mitkaufen. Ist aber nicht teuer.

Natürlich gibt es Ausnahmen, die betreffen aber nur die ganz teueren Rennradgruppen. Das hier nur als grober Überblick.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung mit Fahrrädern.

Die Gruppen untereinander kannst du kombinieren. Du musst nur aufpassen, dass du z.b. bei einer aktuellen Zweifachkurbel auch einen Zweifach Umwerfer nimmst oder für einen älteren 9-fach Kranz auch ein 9-fach Schaltwerk. Die Aufnahme für die Kassette ist ebenfalls gleich, 9-fach und 10-fach sind gleich breit.

Was möchtest Du wissen?