Schadet der Pizzaroller dem Porzellanteller?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Umgekehrt, der Porzellanteller macht das Messer Stumpf.

Besser die Pizza auf einem großen Holzbrett in Stücke schneiden und dann auf die Porzellanteller legen und servieren.

Viele Güße aus Würzburg

Ich denke nicht, dass der Pizzaroller härter ist, als ein gutes Messer. Daher kommt es wohl auf den Druck drauf an, den du dabei ausübst -> mit dem Messer drückst du normalerweise nicht derart fest in dein feines Porzellan, dass es springt, oder? Wenn du das auch mit dem Roller nicht machst, dann sehe ich keinen Unterschied. Ansonsten zerteile die Pizza lieber auf einem Schneidbrett (Holz, Plastik,...) und serviere dann die einzelnen Schnitten am Teller :-)

Das denke ich nicht, der Druck der ausgeübt wird ist in etwa der gleiche. Das sollte ein teurer Teller abkönnen...

Das hat mit dem Druck wenig zu tun, sondern mehr mit der Härte. Porzellan ist härter als gehärteteter Stahl.

0

Schneiden auf Porzellan schadet eher dem Roller. Mit einem guten Roller oder Messer schneidet man sowieso nur auf einem Holzbrett (Kunststoff lieber nicht), sonst verlieren Roller wie Messer schnell ihre Schärfe.

Mit einem Pizzaroller sollst Du den Teig rollen und ihn nicht quetschen und erst recht nicht hämmern!

Wenn Du einen Steak oder eine Kartoffel schneidest, ist eine verhältnismäßig große Belastung auf einer kleinen Fläche. Bei einem Pizzaroller wie dem von WMF http://www.kochen-essen-wohnen.de/pizzaroller-pizzateigroller-wmf-profi-plus.html ist die Belastung auf 10 cm Breite verteilt. Das verträgt ein Teller bei einigermaßen normalem Einsatz immer!

Wenn ein Teller so etwas nicht verträgt, dann würde ich ihn nicht mal als Beistellteller nutzen!

Was möchtest Du wissen?