Sauerkrautsaft verdünnen/mixen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst ihn verdünnen. Allerdings: je dünner, desto weniger Effektivität. Möglicherweise reicht jedoch die Verdünnung für Dich. Man kann den Darm auch mit Dörrpflaumensaft reinigen, oder mit Glaubersalz.

Oder man macht einfach gar nichts und der Darm reinigt sich ganz von selbst, wie bei jedem von uns.

2

Dein Darm reinigt sich ganz von alleine, da muss man nicht nachhelfen. Mit anderen Worten, wenn dir der Sauerkrautsaft nicht schmeckt, trink ihn einfach nicht.

Es gibt nur eine Situation, in der der Darm wirklich vollständig entleert und "gereinigt" werden muss, über das normale und gesunde Maß hinaus: Vor einer Darmspiegelung. Sonst kann man mit der Kamera am Schlauch nicht genug sehen. Da hilft dann aber auch kein Sauerkrautsaft, da braucht man ein richtiges Medikament.

Wieso willst du deinen Darm reinigen? Das erledigt er doch selber! Da lagert sich auch nichts ab, denn der Darm ist in ständiger Bewegung, um den Nahrungsmittelbrei bzw. später das, was der Körper ausscheiden soll, vorwärts zu bewegen. Da kann sich nichts ablagern! Von daher ist eine Reinigung des Darms völlig überflüssig.

Lies auch mal hier: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/warum-entschlacken-unsinn-ist-mythos-entgiften-1.1244755

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/medizin/article107211417/Der-Bloedsinn-den-Koerper-entschlacken-zu-muessen.html

http://www.pta-aktuell.de/praxis/news/10348-Einmal-entgiften-bitte/

Was möchtest Du wissen?