Santa Barbara oder San diego? EF Sprachkurs?

4 Antworten

Hallo ilo232,

Ich finde beide Orte hören sich super an, ich persönlich war in San Diego.

Der Campus hier ist echt super und nach Los Angeles sind es mit dem Flixbus max. 2 Stunden. Hier kannst du zum Beispiel am Wochenende hinfahren, also keine weite Reise. San Diego als Stadt ist riesig und hier gibt es so viel zu tun, von Santa Barbara weiß ich das jetzt nicht. Kommt drauf an was dir wichtiger ist der Strand in San Diego ist auch super und perfekt zum Surfen. Auch in Campus nähe gibt es Einkaufszentren, Restaurants und zur Not Bushaltestellen zum Strand oder zur Stadt in 10 Minuten. Vom Preis her müsste beides ungefähr das selbe sein, allerdings würde ich dir nicht raten nach 2 Wochen zu wechseln, da du dann ganz neue Freunde finden musst als die du am ersten Ort erst kennengelernt hast.

Viele Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn dir wirklich am Sprachkurs liegt, dann solltest du nicht in erster Linie Ausflüge nach LA (eine Mega-Mega-Stadt) planen. Auch San Diego (so groß wie München) und Santa Barbara für sich allein bieten bestimmt genügend Möglichkeiten, neben dem Sprachkurs noch etwas vom "American Way of Life" mitzubekommen.

Mir liegt an beidem was: dass ich ein Teil von Kalifornien sehe und dass ich etwas mehr englisch lerne. Klar werde ich innerhalb von 3 Wochen kein Profi, dennoch wäre es für mich ein Fortschritt, wenn ich mich besser ausdrücken könnte und mich besser mit anderen unterhalten könnte. Aber egal, dass hat irgendwie nichts mit dem Thema zutun 😂 Trotzdem vielen lieben dank

1

Hi. Ich kann dir wahrscheinlich die beste Antwort liefern. 2016 war in in der EF Schule in Los Angeles und es war die beste Zeit meines Lebens (4 Wochen). Leider wird bis nächstes Jahr auch keine neue Schule eröffnet haben. Viele meiner Freunde sind auch in Santa Barbara gewesen und fanden es echt cool. Ich war die ganze Zeit in LA und über ein Wochenende in Las Vegas. Die Strecken von San Diego und Santa Barbara sind ungefähr gleich, jedoch erreichst du LA von SB aus etwas besser. Ich kann EF sehr empfehlen. Geh nach Santa Barbara

Du willst einen Sprachkurs mit EF machen?

Die Firma EF hat den Ruf, den Spaßfaktor (Fun,fun,fun) deutich höher einzustufen als den Spracherwerb. Ob Dein Englisch also nach 3 Wochen Kalifonien mit EF wirklich besser ist, wird sich zeigen.

Aus Deiner Frage schließe ich, dass Du noch recht wenig über die USA weißt, und dass Du mit sehr deutschen Vorstellungen an die Reise herangehst.

Santa Barbara ist tatsächlich NÄHER an L.A als San Diego , aber immer noch 150 km von LA entfernt. Wie stellst Du Dir denn vor, in Kalifornien von A nach B zu kommen? Öffentliche Verkehrsmittel gibt es nur wenige, und ohne Auto ist man fast überall hilfllos und aufgeschmissen, und einen Führerschein wírst Du wohl noch nicht haben. (Mietwagen bekämst Du auch erst ab 21 Jahre).

Immerhin gibt es regelmäßig mehrere ZÜGE täglich  zwischen L.A. und San Diego bzw. Santa Barbara - was in den USA keineswegs selbstverständlich ist, wo viele Städte überhaupt keinen Personenbahnhof mehr haben. In jedem Fall brauchst Du mindestens 2-3 Stunden(EINE Fahrt) , um nach L.A. zu kommen.

Aber wenn Du doch am Sprachkurs  teilnehmen willst und musst, hast Du sicher  nur wenig Zeit für lange Fahrten, und Du kannst auf gar keinen Fall ständig am Strand liegen!  (Das Wasser im Pazifik ist übrigens gar nicht besonders warm!) .

Ein Wechsel von Sta. Barbara nach S. Diego und umgekehrt innerhalb von 3 Wochen erscheint mir völlig unmöglich, sowohl aus organisatorischen als auch aus verkehrstechnischen Gründen

Schließlich  noch etwas:

Die USA sind kein Billigland, d.h. Du brauchst REICHLICH Taschengeld, um über die Runden zu kommen.  Hast Du eine Kreditkarte?


Danke erstmal für die Antwort, bzw. Hilfe. Und nein, ich habe keinen Führerschein und bin erst 17 Jahre alt. Warst du schon mal in Kalifornien bzw in Santa Barbara, Los Angeles und San Diego? Und ja, es soll echt teuer sein und das Wasser soll auch nicht warm sein, dennoch war es einer meiner größten wünsche dass ich nach Los Angeles fahre. Das problem ist, dass keine Schule dort eröffnet hat und bis zum nächsten Sommer halt auch nicht, einfach Pech gehabt. Ich kann mir immer noch nicht ganz entscheiden. Aber vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?