Sand in der Kurbelwelle schlimm?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Motor hast jetzt aber sauber selber kaputt repariert, alle Achtung !

Wer so handelt sollte die Finger weglassen.

Hallo,da wird dir nichts anderes übrig bleiben als den Motor zu zerlegen.Wie kann man auch so blöd sein und da mit Sand dran gehen.Je mehr belag auf den Kolben ist,umso besser ist die Verdichtung.Und wenn du den schon unbedingt sauber machen willst,dann baut man den aus,dauert höchstens 5 min.Der Sand setzt sich in allen Lagern ab und fängt an zu mahlen und zerstört die Lager und Dichtungen.Jetzt haste richtig maloche vor dir.Und dein Vater scheint ja auch nicht gerade mit Weisheit den ersten Platz zu machen was Motoren anbelangt.Ansonsten würde er wissen das der Roller NIEMALS ohne Ringe anspringt.Und das mit den porösen Kolbenringen ist sowas von lachhaft,dass schlägt alles.Das ist hochwertiger Stahl der wird nicht porös.Porös wird Gummi,Leder oder auch Plastik,aber niemals Stahl.Das kannst du einen alten Stahlbauschlosser ruhigen Gewissens glauben.

Meinst du die Frage wirklich ernst?? ;)

Mit Sand am Kolben hantieren geht ja schon mal gar nicht und in der Kurbelwelle erst recht nicht, da ist ein kapitaler Motorschaden vorprogrammiert.

Da wirste wohl den Motor komplett zerlegen müssen um den Sand da raus zu bekommen.

Wenn du nicht schon allein durch deinen Startversuch Schäden an der Kurbelwelle verursacht hast.

Es sollte ja eigentlich auch klar sein, dass ein Motor ohne Kolbenringe kaum läuft - sie dienen ja nicht der Zierde damits schöner aussieht, sondern sie dichten den Raum zwischen Zylinder und Kolben ab um die nötige Verdichtung zu erhalten.

Die Frage läßt doch wieder auf einen lustigen Abend hoffen! -:)

0

Aus welchen Bauteilen besteht der Kurbeltrieb, der die Hin- und Herbewegung in eine Drehbewegung umsetzt?

Hallo

Was kann richtig sein?

  1. Zylinderkopf und Ventile
  2. Kolben und Kolbenringe
  3. Zylinder und Kolben
  4. Pleuel und Kurbelwelle

Mit freundlichen Grüßen.

Nehali

...zur Frage

Peugeot fo51d läuft nich warum ? Honda lead 50 baugleich?

Hallo

Ist ein Peugeot fo 51D
Hat 15900 km runter
(baugleich mit Honda lead, Hercules sv50 ...)
Der Roller hat Kompression,zündfunke
Hab an denn Roller gemacht:
-Kolben Neu
-kolbenringe Neu
-Zylinder Neu
-zündkerzenstecker Neu
-Zündkerze Neu
-Batterie  Neu  
Der läuft trotzdem nich kann das an der Membrane liegen ?
Lg

...zur Frage

Problem mit Speedfight Roller

Hey

                  **BITTE ALLES LESEN!**

Habe einen Speedfight 1 LC.

Ich habe jetzt die Kurbelwelle + Lager gewechselt und einen neuen Kolben eingebaut, da der alte schon mehr oder wenoger "Blank" war (normal nach fast 22500 km).

Da an der Ölpumpe diese Plastik "Nippel" abgebrochen sind und man diese nicht nachkaufen kann, habe ich jetzt auf selbstmischung umgestellt. Zündkerze habe ich auch direkt sauber gemacht und das Zündkabel gekürzt. Dichtungen habe ich auch alle Neu gemacht am zylinder und am Motor habe ich silikon dichtung benutzt die speziell dafür geeignet ist.

Das Problem ist, das er jetzt nichtmehr anspringt. Habe gestern bestimmt 5 minuten versucht ihn an zu kicken aber er springt nicht an. Beim einfüllen vom kühlwasser habe ich ihn auch entlüftet also kann es daran nicht liegen. Da ich auf selbstmischung umgestellt habe habe ich am vergaser den anschluss für den ölschlauch verstopft damit er keine falschluft zieht. Das Lüftrad habe ich auch erneuert, da das alte sehr mitgenommen ist (weil sich mal während der fahrt die vario-mutter gelöst hatte mit der alten KW).

Was kann das sein?! Ich weiß einfach nicht weiter -.-' Ich würde ja wieder mit Ölpumpe fahren, aber eine neue kostet um die 90€ und ich hab kein geld (Wie es halt in der Weihnachtszeit ist mit den geschenken und alles ;-) )

...zur Frage

Baotian / Buffalo Speedy Probleme?

Hallo,

Roller: Buffalo Speedy 50ccm

ich habe folgendes Problem und zwar springt der Roller nicht an. Zündfunke ist da und ich habe festgestellt das er keinen Sprit bekommt. Wenn man am Ansaugstutzen den Unterdruckschlauch abnimmt und daran saugt kommt Benzin beim Benzinfilter an, also habe ich mir gedacht das es wahrscheinlich daran liegt, dass der Kolben es nicht mehr schafft einen Unterdruck zu erzeugen, der zum Ansaugen ausreicht, oder? Also habe ich heute den Zylinderkopf und alles abgemacht und habe mir den Kolben genauer angeguckt. Es scheint so das die Kolbenringe ein sehr großes Spiel haben, also versuche ich es mit einem Neuen. Kann es auch an etwas anderem als dem Kolben liegen??? Also wenn man an dem Unterdruckschlauch saugt und der Sprit ankommt dann startet er auch kurz. Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!?

ABER jetzt zu meinem eigentlichen Problem:

Ausbau des Kolbens musste ich die Nockenwelle mit dem Steuerrad ausbauen und nun weiß ich nicht mehr wie genau ich diese einbauen muss damit die Ventilzeiten usw. stimmen. Wie stelle ich das richtig ein?? Gibt es einen Trick vielleicht mit den Zeichen auf dem Polrad der Lichtmaschine und den unterschiedlichen Bohrungen auf dem Steuerrad???

...zur Frage

Roller Motorschaden was kann es sein?

Hi leute, ich habe einen Roller (Peugeot Jetforce ctech 50) mit Motorschaden, während der Fahrt gab es einen sehr starken Ruck und der Motor ist fest. Ich dachte es wäre ein Kolbenklemmer oder Fresser aber ich hab alles abgebaut und es gibt keine Riefen im Zylinder/Kolben. Obwohl der Zylinder ab ist lässt sich die Kurbelwelle immer noch nicht drehen. Es liegt auch nicht an der Variomatik die hab ich ausgebaut. und es lässt sich nichts drehen. Als ich die Variomutter gelöst habe musste ich kein Blockierwerkzeug nehmen da es ja so schon blockiert hat und der Motor hat sich ein dabei kleines Stückchen gedreht (ein paar cm). Kann es an der Kurbelwelle liegen oder ist etwas auf der Lichtmaschinen Seite kaputt? Hat einer eine Idee bzw Erfahrung mit sowas? Danke schonmal

...zur Frage

Roller Gas kommt verzögert bzw. gar nicht?

Hallo, Mein Roller ( ein Malaguti Yesterday) hat folgendes Problem: Zunächst springt er ganz normal an, ohne Probleme. Daraufhin kann ich einige hundert Meter problemlos fahren, wenn ich dann jedoch zum stehen komme und dann erneut Gas gebe dreht der Motor zwar ein wenig auf, aber der Roller bewegt sich nicht. Je mehr Gas ich gebe, desto geringer werden die Drehzahlen und ab und an würgt er dann auch ab. Manchmal schafft er es dann trotzdem nochmal die Energie auf die Reifen zu übertragen, sodass ich mich wieder fortbewege. Der Roller hat grade mal 1100 km, ist vollgetankt und ich habe auch sonst keine Probleme mit ihm, aber so ist er leider nicht fahrtauglich. Das Ganze fing an als ich auf einer geraden Strecke mit vollgas fuhr und er dann anfing sich selber auszubremsen. Für mich als Laie fühlt es sich so an als würde er in dem Moment nicht genügend Sprit bekommen. Ich wüsste nicht woran es liegen könnte, bis vor kurzem ist er noch sehr zuverlässig gefahren und ich hatte nie Probleme mit ihm. Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?