Rundfunkbeitrag schickt mir Briefe seit neustem mit 2 Adressen Köln und Stuttgart. Wenn ich zurückschreibe an welche Adresse?

3 Antworten

Das eine (Beitragsservice) ist eine Gemeinschaftseinrichtung aller Rundfunkanstalten, das andere (Südwestrundfunk) ist die für deinen Wohnsitz zuständige Landesrundfunkanstalt.

An deiner Steller würde ich an den SWR wenden, denn das sind diejenigen, die einen Beitragsbescheid erlassen.

Der Beitragsservice ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Landesrundfunkanstalten und der erinnert dich nur nett und freundlich daran den Rundfunkbeitrag zu entrichten, das ist aus Köln.

Das andere mit Stuttgart ist der SWR und die zuständige Landesrundfunkanstalt, wenn die sich wegen dem Rundfunkbeitrag melden, dann würde ich an deiner Stelle schnell bezahlen, weil die dürfen auch pfänden lassen.

PS: Ich würde mal lieber schnell mich beim Beitragsservice melden und denen mitteilen, unter Angabe des Namens und der Beitragsnummer, dass man zu einer anderen Person, die schon den Rundfunkbeitrag zahlt gezogen ist, am besten noch eine Meldebescheinung dazu legen.

Weil die sind nicht verpflichtet zu prüfen, ob man schon bei einem wohnt, der den Rundfunkbeitrag zahlt.

Ruf dort am besten mal an. An der Hotline hat man schnell jemanden dran und die Leute sind auch wirklich sehr hilfreich, wenn es um solche Fragen geht. Wenn in deinem Haushalt eh schon bezahlt wird, kann das dann direkt vermerkt werden und du ersparst dir lästiges Briefe schreiben und weitere Mahnungen.

Wie kann ich der GEZ/der Rundfunkgebühr "entkommen"?

Hallo, an alle, die brav ihre Beiträge zahlen WOLLEN und nicht nach einer Lösung suchen, wie man diesen Zwang nicht mehr zahlen muss und alle die jetzt hier meckern wollen dass ich es nicht einsehe zahlen zu müssen: bitte ignoriert das hier einfach. Das hier ist für Leute, die sich auskennen bzw. mir bei meinem Problem weiterhelfen können/ein ähnliches Problem haben/hatten.

Ich befinde mich in Ausbildung, beziehe allerdings kein BAB oder ähnliches, was mich von der GEZ (bzw. den Rundfunkgebühren, werde ich jetzt mal weiterhin als GEZ bezeichnen) nicht befreit. Warum ich es nicht einsehe zu zahlen? Ich besitze kein Auto, kein Radio, und habe nur einen alten Fernseher, der nicht mal angeschlossen ist (nur für die Playstation) und schaue seit über 3 Jahren kein TV mehr, soll aber trotzdem 17,50€ IM MONAT bezahlen, und das als Auszubildende die alleine wohnt..

Ich habe natürlich keinen Service der GEZ "bestellt", werde aber trotzdem zum zahlen gezwungen, auch wenn ich weder einen Vertrag mit denen habe, noch eine Leistung von denen bekomme, was ja schon sehr unfair ist. Meine Frage ist, wie ich dem ganzen Schwindel jetzt "entkommen" kann, wie ich mich wehren kann?

Ist das überhaupt alles rechtens? Ich hab denen ja auch nicht meine Adresse gegeben, die haben sie wohl vom Amt, dürfen die das überhaupt, wegen Datenschutz und so?

Ich habe vor einiger Zeit mal aus dem Internet einen Text an die GEZ geschrieben, mit viel Fachwissen... Die GEZ konnte sich aber erfolgreich dagegen wehren, da ich seitens des Forums aus dem ich den Text hatte keine Unterstützung mehr bekam und mich selber nicht damit auskenne.. Habe mehrmals geschrieben wegen Befreiung, aber das geht ja auch nicht.

Mittlerweile wurde eine Zwangsvollstreckung eröffnet, ich soll am 10.01.17 eine Vermögensauskunft abgeben. Was genau heißt das, muss ich das machen, und was passiert, wenn ich es nicht mache? Wie komme ich aus dem ganzen raus? Das ist definitiv nicht ok, was die da abziehen..

Hat jemand Erfahrung damit, wie man sich dagegen wehren kann?

Vielleicht kann ich auch nach Fehlern suchen, habe gehört, dass die Zwangsvollstreckung von einem Richter unterschrieben werden muss? Stimmt das, und habt ihr noch mehr solcher Punkte?

Hoffe auf eure Hilfe..

Liebe Grüße

Janine

...zur Frage

Gehört der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio dem öffentlichen Dienst an?

Müssen sie sich bei Auswahlverfahren/Stellenbesetzungsverfahren an die Vorgaben des öffentlichen Dienstes halten?

VIELEN DANK im Voraus!

...zur Frage

Wie kann man ARD & ZDF endlich den Geldhahn abdrehen?

Dies waren mal öffentlich-rechtliche Sender mit dem Anspruch Zuschauer zu informieren (und nicht zu indoktrinieren) und demokr. Werte wie Meinungs-Vielfalt und -Freiheit zu sichern. Inzwischen ähneln ARD/ZDF aber mehr dem früheren DDR-Fernsehen, gepaart mit Arroganz und Inkompetenz der Redakteure. Aktu. Beispiel: am Samstag, 4.8., hätten Mill. Zuschauer sicher gerne ausf. Berichte zum Start der 2.Fußball-Bundesliga und 3.Liga gesehen. Stattdessen wurde von der ARD stundenlang und in epischer Breite über Randsportarten wie Bahnradfahren u.ä. berichtet. Incl. endlosen Interviews, Hinter-Grundberichten usw. Und nicht zu vergessen: Reporter-Geschrei und ekstatischem Jubel bei deutschen Medaillen. Für 19.40, kurz vor Schluss der Sendung, waren dann Fußball-Berichte über die 2.Liga angekündigt. Dann wurde es aber doch noch mal ein paar Minuten später. Von den bleibenden knapp 10 Min. Sendezeit wurden dann weitere 2 verschwendet durch das Bla Bla der Moderatorin in Glasgow. Am Ende gab es ca. 7-8 Min. Berichte über die Sportereignisse, denen Hunderttausende Zuschauer, entgegen gefiebert hatten.  Eine absolute Unverschämtheit der ARD-Redaktion, Inkompetenz und Arroganz pur. Ein großer Teil der Bevölkerung kann und/oder will sich nicht die teuren Pay-TV Angebote von Sky&Co leisten. Also vertraut man auf Ard/Zdf und zahlt brav über 200€ Gebühren im Jahr für diese Sender. Was man dafür geboten bekommt: s. o. Über 1 Million Mitbürger haben inzwischen über Online-Petitionen für eine Abschaffung der TV/Rundfunk-Gebühren abgestimmt. Von den Verantwortlichen der sog. öffentlichen-rechtlichen Sender wird dies mit arroganten Kommentaren abgetan wie „die das fordern, kennen sich eben nicht aus“ oder "es müsse ja eine Grundversorgung geben".  Aber was soll das eine Grundversorgung sein, wenn Redaktionen nach eigenem Gutdünken und nicht nach Interesse der Zuschauer handeln? Das Ganze ist ja auch kein Einzelfall, sondern inzwischen die Regel bei Ard&Zdf, bei denen die Welt immer schwarz-weiß ist. Die Bösen sind immer Erdogan, Putin, Trump, die AFD und die CSU. Die Guten sind angeblich immer die Grünen, oft auch die Linken und grundsätzlich immer Homosexuelle.In Sachen Nationalismus wird immer die böse "rechtspopulistische AFD" verteufelt. Die gleichen Redaktionen überschlagen sich aber vor nationaler Hysterie, wenn es um "Gold für Deutschland" oder den heiligen Medaillenspiegel geht. Wahrscheinlich haben die Sportreporter von Ard&Zdf in den letzten Jahren X mal mehr für das Ansteigen von nationalistischen Tendenzen, speziell bei Jugendlichen, gesorgt als alle, ach so bösen Afd-Politiker zusammen. Es reicht! Über 1 Million Unterzeichner für eine Abschaffung des GEZ-Zwangsbeitrags werden ignoriert. Wie kann man dessen Abschaffung erreichen und dafür sorgen, dass endlich wieder Zuschauerinteressen und sachliche, neutrale Berichterstattung, unabhängig von politischen und ideologischen Interessen, im Vordergrund stehen?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag Befreiung rückwirkend

Ich habe mittlerweile einige Briefe vom neuen Beitragsservice erhalten. Jetzt kam letztlich der Brief mit der Zahlungsaufforderung über 269,00 Euro, ab 1.1.2013. Leider habe ich die, die ganze Zeit nach dem Boykottverfahren bzgl. der GEZschreiben ignoriert, obwohl ich eigentlich nicht beitragspflichtig, weil bis 1.1.2014 Bafög-Empfänger und danach HartzIV-Empfänger war. Ich habe nun gelesen, dass man das nicht rückwirkend geltend machen kann. Mein Argument, dass der Rundfunkbeitrag ja ebenfalls rückwirkend Forderungen stellen kann, wird wohl niemand interessieren, aber mal angenommen, ich hätte bis auf den letzten der Briefe mit der Zahlungsaufforderung keinen der Briefe erhalten... Ist sowas denkbar, d.h. durchsetzbar, denn die Beweispflicht, dass ich die Briefe erhalten habe, liegt doch eigentlich beim Beitragsservice, oder? und wie wäre der einzuschlagende Weg um so zumindest um die 269,00 herum zu kommen? kann mir jemand helfen? Vielen Dank

...zur Frage

Muss ich zahlen?! ARD ZDF DEUTSCHLANDRADIO?!

Hey...

Ich bin vor kurzem umgezogen und nun kam für meinen Freund und mich jeweils der gleiche Brief von wegen zahlen...

Muss ich ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice geld bezahlen???

Oder ist das die GEZ?

...zur Frage

GEZ - ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice. Was dürfen sie, was nicht?

Eine Bekannte hat ein Problem, welches sicher viele haben. Angeblich Beiträge nicht gezahlt usw. Die GEZ hat nun die Stadt eingeschaltet zur Eintreibung der Gebühren. Ist das wirklich die Stadt oder lässt die GEZ das nur so aussehen? Hat die GEZ, bzw. ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice wirklich Hoheitsrechte? Meiner Bekannten wurde gedroht, dass wenn sie nicht zahlen sollte, sie einen Offenbarungseid abgeben müsse. Aus Angst zahlt sie nun monatliche Raten. Als sie damit angefangen hatte, kam direkt noch eine weitere Rechnung vom ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice hinterher. Wie sollte sie nun vorgehen? Bitte fundiert antworten. Danke vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?