Ruhestörung durch Kindeslärm am Sonntag

4 Antworten

Hier ist ein guter lokaler Artikel zu dem Thema. Es ist oft auslegungssache des Gerichts. Die Kinder (und ihre Aktivitäten) werden aber auch gesetzlich geschützt. Teilweise scheint es aber widersprüchliche Urteile zu geben. Grundsätzlich sind aber Kleinkinder davon ausgenommen. Siehe hier: http://www.nord-berliner.de/10801-wie-laut-duerfen-kinder-sein.html

Nicht zu vergessen ist das Alter des Kindes oder der Kinder.

Kinderlärm - hierbei scheint es sich um mehrere Kinder zu handeln.

Dagegen vorzugehen ist schwierig. Es gibt zwar Ruhezeiten, wie: Mittagsruhe, ab 22:00 Uhr Nachruhe . . . nachzulesen in der Hausordnung, an welche sich niemand mehr hält bzw. interessiert.

Bei einem Säugling bzw. Kleinkind - muss einfach Verständnis aufgebracht werden, auch wenn es nervt.

Sicherlich wird der "Lärm" nicht nur am Sonntag stattfinden. Sie wollen Ihren Rhythmus leben, Lesen - Schlafen - in Ruhe ein Bad nehmen - wann es Ihnen passt. Stetiger "Lärm" kann auch auf Dauer krank machen. Vor allem wird man feinfühliger. Man horcht schon unbewußt und denkt, nicht schon wieder.

Kinder dürfen in der Wohnung jedoch - Laufen - Springen - Rücken - Schreien - Toben . . .

Leider ist das Problem - die Hellhörigkeit. Vielleicht haben die Wohnungen - Laminat, Parkett. Lose Teppichware dämmt zum Teil - diesen Lärmpegel. Gegen - Weinen - Brüllen - leider nicht.

Vielleicht ist es der Familie mit den Kindern gar nicht bewußt, dass der "Lärm" so nach oben dringt bzw. zu hören ist.

Ob ein Gespräch die erwünschte Hilfe bringt - bin ich eher verunsichert. Dadurch geht oft erst recht das Chaos los. Kommt auf die Eltern an!

Das Problem ist heutzutage, dass Kinder sehr viel Freiraum haben. Es werden ihnen teilweise auch keine Grenzen gesetzt - ein klares NEIN - Rücksichtnahme. Definitiv bleiben die Eltern oft lieber in der Wohnung sitzen, als mit den Kindern nach draußen zu gehen. Die haben einfach einen natürlichen Bewegungsdrang. Draußen toben wäre natürlich eine feine Sache. Oft fühlt sich dann auch der Nachbar nebenan, in seinem Garten auch wieder gestört.

Leben Sie in einer Wohnanlage, sprechen Sie andere Nachbarn höflich / vorsichtig an, ob die den "Lärm" auch wahrnehmen. Oft dringt dieser auch durch die Wohnungstür und es ist im Treppenhaus zu hören.

Haben Sie die Wohnung angemietet, sprechen Sie mit Ihren Vermieter.

Ich wünsche Ihnen trotzdem ein frohes und ruhiges Osterfest.

Für Kinderlärm gibt es weder Ruhezeiten noch Sonntag!

ob du es glaubst oder nicht, solange es keine säuglinge sind, sind eltern verpflichtet die hausordnung zu beachten. kindergeschrei ist in den ruhezeiten 13-15 uhr nicht erlaubt. kampfemanze ohne mann wahrscheinlich auch noch.

0

Stundenlanges Kindergetrampel über uns. Schon Ruhestörung?

Hi gf-Community!

Ich habe da mal eine Frage... Ich weiß auch, dass "Kinderlärm" nicht so einfach einzugrenzen ist. Ich habe selbst ein Kind das sich auch wie ein Kind eben benimmt. Aber über uns wohnt eine, sorry für den Ausdruck, recht asoziale Familie. Wie gesagt, tut mir leid dies so zu benennen...aber es trifft den Nagel auf den Kopf. Stellt euch einfach nur die Familien vor, welche von der Super-Nanny besucht werden...exakt so sind sie...

Die haben 3 Kinder, die sie absolut nicht unter Kontrolle haben. Von morgens um 6 bis spät, sehr spät Abends rennen die wie irre durch die Wohnung, schmeißen Sachen auf den Boden, springen von den Stühlen, vom Bett, knallen die Türen immer wieder zu, Klodeckel auf und ab...kreischen wie am Spieß...und das stundenlang...ohne Pause. Kein Geheule oder so...richtig langes kreischen...aus welchem Grund auch immer...

Auch in der vereinbarten Mittagsruhe wird da keine Rücksicht genommen. Die Eltern sind schon bekannt dafür, dass die die Kinder in den Flur "sperren" um in Ruhe TV schauen zu können. Da gehen die Kinder halt dann völlig ab. Rausgehen? Nein, das machen die natürlich nicht.

Ebenso kommen Vormittags dann noch Freunde mit weiteren kleinen Kindern die dann noch mehr Krach machen. Und wie gesagt, ich rede hier nicht von normalem Kinderlärm!

Ist dies denn schon Ruhestörung? Innerhalb der Mittagsruhe? Und was ist außerhalb? Das ist doch definitiv vermeidbarer Lärm...

Kann doch nicht sein, dass man dies hinnehmen muss, oder?

Vielleicht habt ihr Rat...danke!!!

...zur Frage

Kinderlärm und Gesundheit - Kann auch Kinderlärm krank machen?

Lärm macht krank. Das ist längst wissenschaftlich/medizinisch belegt. Wenn man einmal von Lautstärken absieht, die zu mehr oder weniger direkten Hörschäden führen können, dann ist insbesondere jener Lärm stark belastend, der einen hohen Informationsgehalt besitzt und in Lautstärke und Tonhöhe stark variiert. Gerade Kinderlärm hat derartige Eigenschaften.

Wenn man zu diesem Thema googelt, dann erhält man immer die gleichen Antworten: Kinderlärm ist keine schädliche Umwelteinwirkung. Kinderlärm muss man dulden/tolerieren. Genau das will ich aber überhaupt nicht wissen. Was mich interessiert ist die medizinisch-psychologische Wirkung von Kinderlärm, also ob Kinderlärm mehr, weniger oder (was eigentlich naheliegend ist) genau so gesundheitsschädlich ist, wie anderer (vergleichbar beschaffener) Lärm auch.

...zur Frage

Bin LKW-Fahrer. Habe am Freitag um 21:30 Uhr Feierabend gemacht. Darf ich am Sonntag gegen 08:00 wieder fahren, habe für Sonntag Sondergenehmigung?

Wieviel Ruhezeit sind am Wochenende vorgeschrieben. In meinem Fall wären es 34,5 Std Ruhezeit.

...zur Frage

Staubsaugen am Sonntag von 08-09:30

Guten Morgen liebe Community,

ich wohnen seit ca. drei Jahren in einem Mehrfamilienhaus Altbau im. 1.OG über eine Gewerbefläche mit Büronutzung.

Die Gewerbefläche ist seit ca. 1 Jahr neu vermietet.

Seit einiger Zeit haben die Mieter jetzt wohl eine Putzfrau die jeden Sonntag um kurz vor 8 beginnt mit einem Staubsauger so lärm zu machen das ich wach werde.

In wie weit muss ich das dulden ?

...zur Frage

Die Nachbarn von oben machen einfach zu viel Krach

Hallo zusammen.

Ich wohne mit meiner Familie in einem Mehrfamilienhaus. Wir hatten nie irgendwelche Probleme mit unseren Nachbarn, in keinster Weise. Vor ungefähr 6 Jahren ist ein Paar über uns eingezogen. Schwanger. Jetzt ist das Kind in etwa 5 denke ich. Tagsüber ist oben so ein Lärm der schon teilweise um 5 Uhr morgens beginnt. Geredet hab ich auch schon mit dennen. Hat nicht wirklich viel Sinn gemacht. Ich verstehe auch das die ein kleines Kind haben, das sich austoben will. Ist auch schön und gut, aber dann sollte es auch mal lernen still zu sein. Naja soviel zum Kind. Nun zu den Eltern, die mindestens genauso viel Krach machen. Es kommen teilweise auch Krachlaute die ich gar nicht zuordnen kann. Ich denke nicht, dass das Kind den ganzen Lärm verursacht. Für mich ist das ein grosses Problem, da ich Nachts arbeite und erst gegen 4 - 5 Uhr Zuhause bin. Würde euch Leute gerne um Rat bitten.

...zur Frage

Ruhestörung Sonntag?

Mein Nachbar schleift seid 2 stunden es ist Sonntag und nun halb 10 darf er das er schleift elektrisch und es dröhnt über sie Straße zu uns in die Wohnung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?