Rotkohl aus dem Glas zubereiten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Soviel Arbeit ist das selbstzubereiten nicht, mir schmeckts besser. Rezepte gibt es genügend im Internet. An Gewürzen nehm ich auch Nelken, Zimt, Muskat neben Salz und etwas Zucker. Essig darf nicht fehlen, ein Schuss Rotwein kommt hinzu. Zwiebeln angedünstet zuerst in den Topf, dann das kleingeschnittene Blaukraut, aufgießen mit heißem Wasser, in das ich pflanzliches Brühpulver gebe. Ein Lorbeerblatt. Braucht schon eine dreiviertel Stunde, das ganze ab und zu umrühren, den Geschmack testen....Eine erfahrene Hausfrau wird jetzt wahrscheinlich die Hände über den Kopf zusammenschlagen und eine bessere Variante wissen. Naja, jeder so wie er es kann und mag.

du kannst den Rotwein komplett in ein glas kippen, etwas wasser dazu und aufwärmen. wenn du willst, machst dueinen geschälten apfelschnitz rein. guten Appetit.

Ja den kann man sogar theoretisch sofort verzehren. Also du brauchst ihn nur kurz zu erhitzen.

Flüssigkeit ist im Glas schon dabei. Einfach in den Topf und erwas erhitzen.

Rotkohl im Glas ist bereits zubereitet. Du brauchst den nur aufzuwärmen. Zum Beispiel genau so, wie du es beschrieben hast.

Den kannst Du auch in der Mikrowelle warm machen, das spart Strom.

im topf einfach 10 minuten erwärmen, du musst noch nicht einmal wasser dazu geben. ab und zu umrühren, 

Gib so viel du magst in einen Topf,ein wenig Wasser dazu und lass ihn bei geschlossenem Deckel eine halbe Stunde dünsten.

Ich gebe gerne noch eine Nelke dazu sowie etwas Schmalz. Zum Schluss ca. 15 Minuten ohne Deckel die Flüssigkeit reduzieren lassen und einen Löffel Johannisbeermarmelade zur Verfeinerung. Das gibt einen tollen wow-Effekt.

Es gibt sehr gute Gläser mit Rotkohl, die man eigentlich nur erwärmen muss.

Ich bearbeite diesen jedoch nochmals kurz nach und d.h.:

1. Rotkohl in einen Topf und etwas Wasser dazu geben.

2. Salzen und Pfeffern und je nach Geschmack auch etwas Essig, Zucker, Lorbeerblätter, Gewürznelken und Wacholderbeeren dazu geben. Wenn du einen Rotwein (mache aber nicht unbedingt extra des wegen eine neue Flasche auf) offen hast, kannst du davon auch noch ein Schlückchen rein gießen.

3. Dann lasse ich den Rotkohl je nach Menge 30-60 Minuten leicht köcheln.

4. Wenn du nicht alles davon benötigst, kannst du auch einen Teil davon einfrieren.

einfach erwärmen, aber meistens schmeckt der aus dem Glas nicht besonders gut, du kannst ihn leicht verfeinern,  mit Äpfeln z.B. oder Zwiebeln, etwas Rotwein,  je nach Geschmack

Ja, das kannst du so machen. Anstatt Wasser kannst du aber auch etwas Apfelsaft verwenden; der hat mehr Geschmack. :)

nimm auch etwas butter und/oder einen schuss rotwein. lasse das ganze ruhig 10 min. auf kleiner flamme köcheln und schmecke ggf. mit einer prise zucker ab.

oder frag tante google nach rezepten zu rotkohl

Was möchtest Du wissen?