Rote oder Tellerlinsen?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Rote Linsen 0%
Teller Linsen 0%

5 Antworten

Was kommt denn sonst noch in das Linsenragout, soll es eher eine kräftige, kernige Angelegenheit werden oder etwas elegantes, feines? Aus Tellerlinsen mache ich einen kräftigen Eintopf ggfs mit Speck oder Würstel, reichlich Knobi und dazu gibt es Balsamico und Sauerrahm. Die roten sind weit feiner im Geschmack ich bereite sie gerne mit mit asiatischen Touch zu z.B. Ananas, Curry und evtl. gekochten Schinken. Den Unterschied in der Kochzeit kannst du ja ganz einfach ausgleichen indem du entweder die Linsen vorkochst oder später zugibst, je nachdem was da sonst noch rein kommt.

Beluga sind die Schwarzen, und du Puy die Grünen. Jede hat ein verschiedenen Geschmack, kannst auch die Normalen Benützen, nur auf die koch Zeit achten

Es kommt darauf an, welche Zutaten du noch verwendest. Wenn das welche sind, die schnell gar sind, dann nimm die Roten Linsen. Wenn die Zutaten aber länger brauchen , um gar zu sein, dann kannst du die Tellerlinsen verwenden

Neben der schon angesprochenen Garzeit spielt noch eine Rolle, welches Ergebnis Du bevorzugst: Die rote Linse ist geschält und halbiert, d.h. sie wird auch bei kurzer Garzeit eher weich. Die Tellerlinse ist komplett, d.h. sie hat durch die vorhandene Schale mehr Biss.

prinzipiell kannst du beides nehmen und die kochzeit entsprechend anpassen.

tellerlinsen schmecken meiner meinung nach ein wenig kräftiger als die "feineren" roten linsen, wenn es also ein "klassisches" linsenragout werden soll, würde ich tendenziell eher auf die zurückgreifen, da sie auch mehr biss haben.

rote Linsen nehme ich nur mit einem klassischen leichten Salatdressing als Salat

0
@Kilse

ich koch da durchaus auch feine süppchen und indische/sri lankesische currys damit :)

0

Was möchtest Du wissen?