Roher Fisch gesund?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Roher Fisch ist ein für den Menschen geeignetes, eiweißreiches Lebensmittel. Es ist an sich weder besonders gesund oder ungesund. Es ist ein hygienisch empfindliches Lebensmittel. Es besteht also ein Restrisiko davon krank zu werden wo dies bei gekochtem Fisch nicht passiert wäre.

Unser Erstwohnsitz ist am Meer in einer Hafenstadt, in der es (zum Glück) noch ein paar Fischer gibt. Mein Mann ist da "Urbewohner", er kennt die Fischer teilweise und geht oft an den Hafen, wenn die reinkommen. Dann kommt er mit superfrischem Fisch nach Hause - und wir genießen das beide sehr. Wir machen (eher selten) Sushi, öfter mal Ceviche (das ist in Südamerika üblich: Fisch, der roh in Limonensaft eingelegt wird) oder eben gebeizten Fisch (mit grobem Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und diversen Kräutern bestreuen, in eine luftdichte Plastiktüte, ab in den Kühlschrank, zwei, drei Tage liegen lassen - voila. Auf die Art hält sich der Fisch mindestens eine Woche lang. Es gibt sogar Leute, die behaupten, er bleibe so wochenlang gut, aber das habe ich noch nie probiert. Bei uns wird gebeizter Fisch immer sehr schnell aufgegessen).

Dafür, dass wir jetzt seit fünf Jahren wieder am Meer wohnen und sehr viel rohen Fisch essen, geht's uns ausgesprochen gut - also kann das Zeug nicht zu ungesund sein. Unser Hausarzt behauptet sogar, es sei ausgesprochen gesund.

Hast du schon mal von Gammelfleisch, verseuchten Eiern und anderen Lebensmittelskandalen gehört?

Fisch ist nicht anders gefährlich als alle anderen Lebensmittel, wenn sie falsch gelagert, produziert oder behandelt werden.

Sushi aus dem Supermarkt kaufe ich auch nicht. Aber direkt im Restaurant oder an einem Stand, wo es zumindest vor meinen Augen frisch gerollt wird, jederzeit. Und würde was "nach-oder rauskommen", wüsste ich auch, wo ich mich hinwenden muss wegen einer Beschwerde oder Anzeige, käme es öfter vor.

Bisher war aber immer alles lecker und bekömmlich.

Was möchtest Du wissen?