Riesen Delle in vordere Stoßstange des Auto reingefahren. Kosten?

Delle an Stoßstange - (Auto, Reparatur, Unfall)

5 Antworten

Häufig muss die Stoßstange komplett ausgetauscht werden, weil sie die Eigenschaft der Stoßdämpfung jetzt nicht mehr hat. Das ist ja der Sinn des Dings. Das funktioniert aber immer nur einmal.

Solange der Kühler nicht beschädigt ist, quasi das Teil hinter der Stoßstange, dann kannst du ja auch erstmal so durch die Gegend fahren. Denn sonst brauchst du definitiv eine neue Stoßstange und die muss Lackmäßig angeglichen werden. Da kommst du unter 800 € bei keiner Werkstatt davon.

Hallo,

ich kenne eine coole Seite, die sich mit Unfallschäden beschäftigt. Auf autoschadenservice24.de/kostenvoranschlag.php kannst du dir einen Kostenvoranschlag anhand des Bildes erstellen lassen. Dann weißt du auch genau über deinen Autoschaden Bescheid.

Viele Grüße

Gutachten erkennt schaden nicht an?

War beim Gutachter , bei mir ist einer in mein Parkendes auto reingefahren (vorne Rechts blinker ab und Stoßstange delle + Kratzer. Der Gutachter meinte , weil ich auf der linken Stoßstangenseite ein nicht-reparierten schaden habe (kratzer) dürfte er die Stoßstange nicht mit ins Gutachten aufnehmen. Was hat der linke schaden bitte mit der rechten seite zu tun. Vielleicht will ich ja keine kack Delle in meinem Auto haben!! Kann mir einer weiterhelfen, ob das stimmt?

...zur Frage

Kosten für eine neue Stoßstange (Opel Corsa)?

Ich hatte mit meinem Wagen (Opel Corsa) vor ein paar Wochen einen kleinen Unfall und habe nun an der hinteren Stoßstange eine Delle mit einem ca. 5 cm großen Riss und ein paar Kratzer (Lackschäden). Nun würde ich das gerne reparieren lassen und mir wurde gesagt, dass es besser wäre, die Stoßstange komplett neu auszutauschen.

Weiß einer von euch, wie viel mich das ungefähr kosten würde?

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Beule vorne rechts beim Auto, kosten?

Hallo liebe Community, ich hatte gerade einen kleinen Unfall, bei dem zum Glück niemandem was passiert ist, doch jetzt ist bei meinem Auto vorne rechts eine kleine Delle und der Blinker muss auch getauscht werden. Ich fahre einen BMW 3er e46. Weiß jemand mit was für Kosten ich bei der Reperatur zu rechnen habe, wenn ich die Delle ausbeulen und den Blinker wechseln lasse? Danke im vorraus

...zur Frage

Habe ich einen Sturmschaden aus eigener zu Tasche bezahlen?

Hallo,

Ich, M22, habe mir zum 11.01.2018 einen BMW 320 Bj 2005 angeschafft. Da es mein erstwagen ist, war mir nicht bewusst wie Teuer eine Teilkasko sein würde und habe arbeitsbedingt nur langsam, mehrere angote einholen können. Der Wagen war bereits seit dem 11.01 über die Haftpflicht angemeldet. Am 15. haben mein Vater und ich uns dann für die HUK-Coburg entschieden und deren Angebot Akzeptiert bzw alle Nötigen unterlagen abgeschickt. Durch meine arbeit (08-18Uhr) war ich nicht in der Lage persönlich den Vertrag zu unterschreiben sodass mein Vater es über eine Vollmacht tun wollte. Wir haben die HUK auch darauf explizit drauf aufmerksam gemacht, dass ich aufgrund meine Probephase keine Fehlzeit riskieren wollte. Meinem Vater wurde gesagt ,dass man sich darum keine sorgen machen solle , da ich meine unterschrift sobald ich zeit hätte(was samstags der fall ist) im nachhinein geben solle. Daraufhin kam nach absenden der unterlagen keine antwort bis am 18.01 der Sturm "Frederike" durch eine 120km/h starke Windböhe mehrere Dachziegel inmitten meines Fahrzeug geschleudert hat. Nun ist ein 6000 Euro schaden entstanden( wurde offziell von BMW und eines Gutachters der HUK sogar etwas höher beziffert) Nun bin ich auf den darauffolgenden Tag zu einer HUK Filiale gefahren um die versichrung persönlich zu tätigen, da die Hausversicherung ab eine Windstärke 8 (80km/h) nicht zu belangen ist, es stelle nämlich eine "höhere Gewalt" da und man solle sich mit der Teilkasko in Verbingung setzen. Uns wurde noch in der Filiale gesagt, als wir den Schaden genannt hatten, dass ein Schadensteam sich über das Wochenende melden würde und wir uns keine Sorgen bereiten sollen. Es kam lange nichts. Wir waren beim anwalt, mehrere Wochen ein hin und her, da der Vertrag den ich Unterschrieben habe neu datiert wurde und kleine änderungen vorgenommen wurden. Offiziell gelte der anspruch auf das Angebot vom 15.01 nichtmehr, da es lediglich eine Angebot war was aber durch eine Fehlende unterschrift nicht bindend war. Doch mir wurde ja gesagt, dass ich es arbeitsbedingt nachholen kann bzw die Unterschrift meine Vaters (der mit versichert ist) erstmal reichen würde. Wir haben auf Nachfrage des Anwalts ein offizielles BMW Gutachten abgeschickt welches sie abgelehnt haben zu zahlen mit hinblick, dass der Vertrag am 19.01 erst gültig sei. Doch mit der drohung einer klage und den Vertrag worauf hingewiesen wurde, dass der vertrag bei bestätigung und senden meiner Unterlagen bzw des KFZ's kam vor kurzem ein Gutachter aus dem nichts. Er sei von der HUK gesendet worden. Nach seinem Gutachten kam ebenfalls ein 6000+ euro schaden auf und seitdem stellt sich die Teilkasko wieder Stumm. Nun die frage , wieso würde die HUK sich die mühe machen einen Gutachter zu schicken wenn sie keinerlei Haftung haben bzw lohnt es sich weiter zu machen oder endlich den Wagen reparieren und wieder mehrere Monate sparen aufgrund eines so komplizierten Fehlers..

...zur Frage

Lohnt sich Vollkasko?

Hallo liebe Community,

Ich habe mir ein Cabrio im September 2017 gekauft als Gebrauchtwagen. Jetzt ist es so, dass ich im Dezember eine Garage nur für ihn angemietet hatte, was aber schon im Voraus klar war, dass ich bis Mai in der Garage parken darf und dann erst wieder ab Oktober. Da ich mein Cabrio mit Teilkasko versichert habe und ab Morgen auf der Straße bzw. privaten Stellplatz parke, frag ich mich, nicht ob Vollkasko sinnvoller wäre. Vor allem wegen Hagel, Sturm und Vandalismus. (Vom Beitrag her wäre es kein großer Unterschied.)

...zur Frage

Deckt die Teilkaskoversicherung grundsätzlich keine selbstverursachten Schäden ab?

Bisher hatte ich nur eine Teilkaskoversicherung für mein Auto abgeschlossen. Aber wie ist es eigentlich, wenn ich selber durch Eigenverschulden am Auto einen Schaden verursache.

Deckt die Teilkaskoversicherung grundsätzlich keine selbstverursachten Schäden ab? Übernimmt nur die Vollkasko die Schäden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?