Rhetorische Fragen ohne "?"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Gibt sich das nie" muss mit Fragezeichen enden, weil nur Fragesätze (oder Ausrufe, dann aber mit Ausrufezeichen) mit dem Verb beginnen, ansonsten muss es immer an der 2. Stelle im Satz stehen.Insofern ist die Frage komisch. "Er fragte, ob sich das nie gebe" ist eine indirekte Rede, aber grammatzisch gesehen, ist das keine Frage mehr sondern meine Beschreibung (Aussage) zu dieser Situation... wenn kein Fragezeichen steht, ist es auch keine Frage mehr - grammatisch gesehen, pragmatisch können wir sehr wohl Fragen stellen, die nicht als Fragen formuliert sind. Eines der berühmtesten Beispiele ist der Satzt "Es zieht", das von höflichen Menschen gehört wird als "Kannst du bitte das Fenster schließen?" Du musst also zwischen Grammatik und Pragmatik unterscheiden!

13

Hmm.. Die Frage ist dann, als was ich das bezeichnen soll. Immerhin gibt es viele von diesen Sätzen im Buch Kassandra von Christa Wolf, und das ist eine Sache, die ja durchaus erwähnenswert ist. Allerdings sind die meisten von diesen Aussagen im Prinzip wirklich nur rhetorische Fragen ohne Fragezeichen.. Andere Beispiele wären "Wer sagt das. Wem hast du meinen Traum erzählt."

oder "Wie viele Jahre hat sie mich nicht mehr mit Herrin angeredet."

Alles bloß rhetorisch, niemand wird direkt angesprochen.

0
4
@SaphiraWolf

Bücher sind nicht immer grammatikalisch korrekt. Gerade die von Ihnen erwähnten Sätze erscheinen mir falsch. Wobei ich nicht weiß in welchem Zusammenhang und in welcher literarischen Form sie geschrieben wurden. - Rhetorische Fragen enden durchaus mit einem Fragezeichen. Nur indirekte, in denen die Hauptaussage zum Nebensatz wird, enden mit einem Punkt.

0

Ja, sie kann noch als rhetorische Frage bezeichnet werden, der Schreiber hat aber einen Fehler gemacht, indem er das ? wegließ

Wenn ich den Satz verwende "Gibt sich das (denn)nie." dann ist das wenn ich das Satzzeichen punkt setze ehr eine Feststellung bzw Aussage als eine Frage.Ein Fragesatz endet grundsätzlich mit einem ? völlig egal ob rhetorisch oder nicht.

39

So ist es.
Beim zitierten Beispiel wäre höchstens noch ein Ausrufezeichen denkbar, was die Frage dann allerdings eher zu einem Seufzer/ Stoßgebet machen würde.

0
4

Nicht grundsätzlich! - Wikipedia: Indirekte Frage: Eine Frage kann auch indirekt gestellt werden, ohne die grammatische Form einer Frage zu haben. Beispiel: "Ich würde gerne wissen, wann du morgen kommst." 

Wer selber so viele Fehler in drei Sätzen hineinbekommt, sollte sich in Rechtschreibangelegenheiten vielleicht etwas zurückhalten. ;)

0

Wie auf eine Frage antworten, die bereits selbst beantwortet wird?

Beispiele:

  1. Warum glaubst du X? Siehst du nicht, daß (Grund, warum X falsch sei).
  2. Ist noch alles klar bei dir? Du bist ja wohl (Beleidigung blabla)

Einfach gesagt, unehrliche, rhetorische Fragen, die den Eindruck hinterlassen, eine Antwort zu wollen.

Gehe ich auf "Warum glaubst du X" ein, wartet mein Gegenüber bereits darauf, sich dagegen zu stellen, ein ehrliches Interesse oder gar Umdenkwille existiert nicht.

PS: Ich weiß, daß sich diese Frage rhetorische Frage nennt, das ist in dem Zusammenhang aber völlig egal.

...zur Frage

Rhetorische Fragen

Rhetorische Fragen sind ja bekanntlich solche, von denen der Fragesteller keine Antwort erwartet. Sind die folgenden Fragen rhetorische Fragen, das heißt, müssen/sollten sie jedesmal beantwortet werden?

"Sind wir schon da?"

"Ist das Essen schon fertig?"

...zur Frage

Gedichtinterpretation Deutsch Unbekannte Begriffe bitte Hilfe?

Hey! Könntet ihr mir bitte einige Begriffe in Bezug auf Gedichtinterpretation erklären ? :)
Rhetorische Figuren
Rhetorische Fragen
Stilmittel
Satzbau
Enjambement

Tausend Dank an die hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Passende Einleitung für Aufsatz bezüglich Humor gesucht

Hallo liebe Community.

Ich weiss, dass GF kein Nachhilfeforum ist. Ich sitze aber schon seit ca. 30 Minuten an der Einleiung einer Hausaufgabe. Diese besteht darin, einen Aufsatz (Erörterung) über folgendes Zitat zu verfassen:

"In der Welt zu leben, als sei es nicht die Welt, das Gesetz zu achten und doch über ihm zu stehen, zu besitzen, «als besäße man nicht», zu verzichten, als sei es kein Verzicht - alle diese beliebten und oft formulierten Forderungen einer hohen Lebensweisheit ist einzig der Humor zu verwirklichen fähig." Hermann Hesse, Der Steppenwolf

Ich wär froh wenn mir jemand dabei helfen würde.

Gruss Exitorz

...zur Frage

Aufsatz über essen und trinken...

also ich habe gestern im unterricht wasser getrunken was wir eig. nicht dürfen. ich hab ganz vergessen dass ich nciht bei ihm darf. also jetzt muss ich eine DiN A4 seite schreiben wieso wir nicht im unterricht essen oder trinken dürfen. hättet ihr mal da paar ideen. wär´sehr nett:)danke

...zur Frage

Rrhetorische Mittel in Büchern?

Hallo ich sitze grade an einer hausaufgabe/Klausur und muss rhetorische Mittel finden. nur ist das Problem das Google mir nicht wirklich hilft oder das rhetorische Mittel welches ich suche nicht existiert. In Büchern ist es wichtig Bilder mit Worten zu malen nur wie nennt man Das? In meinem Fall kann ich metapher, Symbol und allegorie ausschließen und jetzt weiß ich nicht was fehlen könnte. Hat jemand eine idee ?

Danke im voraus :)

Ps: ich bombardiere mal die Themen zu das möglichst viele Leute es sehen ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?