Rettungsring bauchtyp - Training ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Aber als ich 20kg weniger gewogen habe - hätte ich auch einen Rettungsring Bauch.

da haben wir schon das Problem. Auch wie sich die Beine entwickeln ist genetisch gesteuert und wird sich an Vater oder Mutter orientieren - in seltenen Fällen auch abweichend an den Großeltern. Die Genetik bestimmt auch, wo sich bei Diät, Hungern oder Sport Fettmassen abbauen. Welchen Sport Du da wie machst ist kaum von Bedeutung. Joggen macht wirklich dünne Beine, greift aber auch anderweitig Fett ab. Einige Workouts :

youtube.com/watch?v=x-ryCAdXzQg

youtube.com/watch?v=ks52SopaSI8&list=PL67FE416F374FFF5B

youtube.com/watch?v=wNv2DsV08Gk

Zumba ist auch super und geht zuhause. Frage mal You Tube nach Zumba Fitness, da hast Du die Auswahl und kannst sofort loslegen. Ein ideales Ganzkörpertraining mit einem extremen Kalorienverbrauch. Sehr effektiv ist auch ein HIT – Training. Frage ebenfalls You Tube.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Kommentar von kami1a
08.10.2016, 03:36

Sorry! Wo Beine steht meine ich Bauch.Noch ein optimales workout: 

youtube.com/watch?v=_FgBhfj3MjI&feature=youtu.be

1

Wenn du im fitnessstudio trainieren gehst denk dran nicht nur Bauch zu trainieren weil keine lokale Fettverbrennung stattfindet.
Versuch deinen ganzen Körper zu trainieren und gib nicht zu schnell auf denn wie man weiß kommt das nicht übernacht :)  

Man kann rein theoretisch nicht an einer bestimmten Stelle abnehmen. Aber ich habe es trotzdem geschafft, indem ich jeden Tag eine Stunde Hula Hoop gemacht habe ^^ Glaub mir das hilft richtig gut. Ich hab das gleiche Problem.

Hallo,

also diese Stelle ist wirklich extrem schwierig. Das Problem ist, dass du nicht gezielt das Fett reduzieren kannst. Das ist einfach nicht möglich. Sprich es geht nur indem du den gesamten Körperfettanteil in Richtung 10% drückst, noch besser sind 8-9%. Gerade am Bauch ist es extrem hartneckig, da es sozusagen die letzte Reserve des Körpers ist.

Deine Ernährung hast du wohl schon im Griff, aber auch hier garantiere ich dir, dass du sie hinsichtlich der Makronährstoffe noch optimieren kannst.

Cardiotraining ist gut, füge aber bitte umgehend Krafttraining hinzu. Hier empfehle ich dir ganz klar mit Ganzkörpertraining zu beginnen. Fokusiere dich auf Übungen die mehrere Muskelgruppen einbeziehen. Kreuzheben, Kniebeugen, Ausfallschritte, Klimmzüge, Bankdrücken, Schulterdrücken...

Wenn du fragen hast, kannst du gerne schreiben.

Beste Grüße

Was möchtest Du wissen?