Restposten aus Ebay verkaufen ohne Gewerbeanmeldung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Gewerbeanmeldung hat nichts mit der Höhe des Verdiensts oder des Verlusts zu tun.

Bei Deinem Plan handelt es sich eindeutig um gewerbliches Handeln. Du kannst Dich schon mal, um eine kleine Grundlage Deiner Pflichten und Rechte zu erhalten, mit den ebay-Informationen für gewerbliche Verkäufer beschäftigen:

http://pages.ebay.de/rechtsportal/gewerbliche_verkaeufer.html

Vielleicht solltest Du Dich auch bei der IHK über Existenzgründung beraten lassen.

An Deiner Stelle würde ich nicht ein Angebot bei ebay einstellen, ehe das nicht alles geklärt ist. Die Abmahngefahr ist sehr hoch. Und auch die Suchtools der Finanzämter, die vermeintlich private Verkäufer aufspüren, sind nicht zu verachten.

Ja natürlich! Das hat doch nichts mit der Höhe des Gewinns zu tun!

da du vielfach den gleichen Artikel einstellst, wird dir ein Gewerbe unterstellt. 

Jeder gewerbliche Restpostenverkäufer würde Dich sofort teuer abmahnen lassen, wenn Du sowas privat anbietest.

wenn du regelmäßig verkaufst und gewerblich weiterverkaufst was du hier ja machst, auf jeden fall. 

Wenn du das machen willst must du ein Gewerbe anmelden

Was möchtest Du wissen?