Renault Trafic Getriebeschaden oder einfach "nur" Kupplung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein bisschen genauer könnte das schon sein! Als der 6. sich verabschiedet hat, war das während der drin war? Inzwischen mit dem 1. auch so, heisst das alle Gänge haben das runterwärts so durchlebt? Was passiert Jetzt wenn Du den 1. Gang oder einen Anderen einlegst und die Kupplung loslässt (bei lauffendem Motor)? Wie fühlt sich die Kupplung überhaupt an? Gibst du Gas und der Wagen geht nur sehr zeitverzögert mit?

Wenn vorher Nichts zu bemerken war und der Antrieb mit einem Mal komplett weg ist schätze ich zunächst auf ein Getriebeproblem. Es kommt aber praktisch nicht vor dass ein Gang kaputt geht und nach und nach die Anderen folgen. Ich würde fast annehmen dass die Kupplung abgenutzt ist. Zunächst nur im höchsten Gang durchrutschte, mittlerweile durch Rutschen so weit abnutzte dass auch der kleinste Gang nicht mehr angetrieben werden kann. Aber Du solltest genauer beschreiben was vorgefallen ist!

Die Kuplung kannst du eigentlich ausschließen. ich schätze mal du hast ein Problem mit dem Getriebe. Wenn das Ausrücklager defekt wäre würden die Gänge Kratschen und sich nicht einlegen lassen. Du meinst aber, nach dem Einlegen ist das Getriebe wie im Leerlauf. Bei dir wird irgendetwas im Getriebe gebrochen sein. Ist natürlich schwer zu sagen ohne den Wagen selber zu fahren.

Wenn die anderen Gänge sich einlegen lassen und die Kiste fährt, dann kann es nicht die Kupplung sein!

Was möchtest Du wissen?