Beifahrer schaltet vom 6 Gang in den Leerlauf ohne das ich Kupplung gedrückt hab! schädlich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Schlimmer wäre es, er würde einen Gang schalten ohne Kupplung, wobei es gewisse Geschwindigkeiten gibt, wo man gewisse Gänge problemlos anwählen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte es zumindest für äußerst gefährlich, wenn mein Beifahrer einfach so am Schalthebel rumfummelt. Für das Getriebe ist es in einem bestimmten Drehzahlbereich ungefährlich, man merkt es sofort, denn das Getriebe kreischt, wenn ihm was nicht passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 160 auf der Autobahn? Ja, weil der Motor ohne Last sofort in den Begrenzer dreht. Außerdem kann durch die Schrecksekunde das Fahrzeug außer Kontrolle geraten. Dies kann man schon als gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr werten, das ist in Deutschland eine Straftat.

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 315b Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

(1) Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

1.
Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,
2.
Hindernisse bereitet oder
3.
einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,

und

dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von

bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren

oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3)

Handelt der Täter unter den Voraussetzungen des § 315 Abs. 3, so ist

die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder

schweren Fällen Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

(4)

Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig verursacht, wird

mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(5)

Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die Gefahr

fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder

mit Geldstrafe bestraft.

Falls du denjenigen nochmal mitnehmen willst dann würde ich den nur auf den Rücksitz packen, aber bei mir würde er zu Fuß gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LetzterRitter
04.09.2016, 10:37

Ein Schaden weil der Motor in den Begrenzer dreht?
Schrecksekunde?
Oh man...is schon wieder Tütenwein-Sonntag?

0

Normalerweise dürfte das ohne Kupplung nicht gehen. War allerdings nie so verrückt das auszuprobieren .schönen Gruß ans Getriebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kein Problem, wen er nicht einen Gang während der Fahrt eingelegt hat, aber sorry, was hat der Beifahrer an dem Schalthebel zu hantieren, der könnte bei mir auf der Stelle aussteigen, das geht gar nicht, sag ihm das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlumpfi91
04.09.2016, 12:17

Wenn man Fahrer ist und besoffene Nach hause fährt und zusätzlich im auto dunkel ist bekommt man das nicht mit

0

solang es nicht kracht und er den leerlauf erwischt hast noch glück gehabt.hau ihm auf die pfoten er hat da nichts zu schalten während der fahrt denn das kann böse enden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird gefragt ob es schädlich ist. Nicht in wie fern das legal ist.
Themaverfehlung, setzen, 6.

Zur Frage. Nein, ist es nicht. (Sofern keine Gewalt im Spiel ist)

Passen die Drehzahlverhältnisse von Abtrieb (Rad, Achse) zu dem des Antriebs (Motor) rutschen die Gänge rein. Sofern man nicht gewaltsam die Gänge reindrückt kracht da auch nichts.

Einfacher wirds dann nur noch, wenn der Gang eingelegt ist, die Drehzahlen passen zwangsläufig zueinander und der Gang kann bei Entlastung des Getriebes (einfach vom Gas gehen) herausgenommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schädlich oder nicht: der Beifahrer fliegt sofort raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Getriebe sagt immer bescheid, wenn was schädlich war. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von porki678
04.09.2016, 12:16

;)  

0

Was möchtest Du wissen?