Religion selbstbefriedoigung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selbstbefriedigung ist in so gut wie jeder Religion eine Sünde.

Denn in den Religionen legt man großen Wert auf die geschlechtliche Enthaltsamkeit vor der Ehe.

Ob diese Phrase den eigentlichen Gewohnheiten des 21. Jahrhunderts entspricht, sei mal dahin gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ekelpaket90210
28.08.2016, 02:53

Selbstbefriedigung hat nichts mit Enthaltsamkeit vor der Ehe zu tun.

0

Scheiß auf Religion, masturbieren ist etwas, was man sich nicht verbieten lassen sollte!

Und wenn ich tatsächlich auf die Frage antworten soll, müsste ich wissen welche orthodoxe (nicht orthodoxische, das gibt es nicht) Religion es ist! Es gibt christlich orthodox, jüdisch orthodox. etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexSanja11
28.08.2016, 02:52

orthodox

0

Was sich igendwelche Kirchenväter vor 2000 Jahren ausgedacht haben, sollte für Dich nicht ausschlaggebend sein.

Sex ist ein natürliches  Bedürfnis, das zu verdrängen ungesund ist und zu Störungen führen kann. Das hat vor 100 Jahren Sigmund Freud entdeckt.

Auch andere religiöse Gebote muss man nach dem heutigen Wissensstand und unter heutigen Verhältnissen neu beurteilen.

Als Sünde würde ich bezeichnen, was einem selbst oder anderen schadet. Das trifft auf absolute sexuelle Untätigkeit genauso zu, wie auf Sexsucht.

Also lass Dich nicht von überkommenen Ideologien gängeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eidgenosse1291
21.12.2016, 14:35

Sigmund Freund als Vorbild zu nehmen ist höchst fragwürdig.

0

Was möchtest Du wissen?