Reitsport aufgeben?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich würde ich sagen, dass man nie aufgeben soll !!!! Ich selbst Reite auch schon seit 8 Jahren und bin auch diese Turniersaison erst mit E angefangen... :/ Versuchs doch einfach mal so : Gönne deinem Pferd und dir ne kleine Pause von ungefähr 3-4 Tagen , wenns sein muss noch länger (Natürlich sollte es trotzdem auf's Paddock und so kommen) und wenn du dann wieder da bist , erst einmal Longieren zur Abwechslung . Dann nachdem du geritten bist, versuch am nächsten Tag doch mal etwas Bodenarbeit ! Und das wichtigste :

GÖNNE DIR MAL RICHTIG GUTEN UNTERRICHT (z.b. bei einer Pferdewirtschaftsmeisterin. Du glaubt ja nicht was das helfen kann !!! Ich nehme jetzt nur noch Unterricht bei ihr und hab 'schon' 4 Platzierungen. )

Lieber einmal Unterricht bei jemandem guten anstatt 2 mal bei jemandem der dich nicht wirklich weiterbringt !!! :) Hoffte ich konnte dir helfen !

Lotte2612

Hi, dann gibt es nur eins: Reistsport aufgeben! So ist das aber häufg, vor allem Mädchen quengeln, weil sie ein eigenes Pferd haben wollen und dann kommt die Zeit, da stehen andere Interessen vor dem Pferd und es wird vernachlässigt und die Tiere stehen tagelang im Stall ohne bewegt zu werden. Deshalb ist es immer besser, wenn man eine Reitbeteiligung hat, die man immer wieder abgeben kann.

Hallo, Pferde sind doch dazu da das du sie liebhaben kannst. Nimm dir etwas Auszeit mit deinem Pferd und reite eine kurze Zeit Freizeit dann nimmst du das trainig einfach wieder auf. Wenn es am Reitlehrer liegt dann würde ich auch sagen das du wechseln sollst! Und was deine Mutter betrifft, (wenn du 2 Pferde hast dan liese sich das besser machen) ein Ausritt wäre ideal dazu zu zeigen das du diese Tiere nicht wegen ihren Fähigkeiten lieb hast, wenn deine Mutter nicht reiten kann dann halt ein Spaziergang. Am Ende ist sie auch irgendwann so Pferdebegeistert das sie selbst Reitstunden nimmt?! Hoffe ich konnte weiterhelfen (:

LG Schleimschwein

Denk erstmal daran warum du es so lange gemacht hast... Ich hab auch aufgehört vor einiger Zeit weil es mir kein spaß mehr gemacht hat aber ich habe es nicht mal ein monat ohne ausgehalten...

Wenn du dich zwingen musst, wuerde ich es aufgeben. Manchmal hat man einfach nicht so spassige Zeiten (vor einem Jahr habe ich mir Elle und Speiche beim Reitunfall gebrochen), doch dann wird es besser, doch wenn es fuer dich nicht besser wird, wuerde ich aufgeben. Aber wenn du nur aufgibst, weil du in der E-Dressur nicht weiterkommst, wuerde ich versuchen mir nicht so hohe Ziele zu setzten, und vielleicht einen Gang zurueckschalten, dich nicht unter Druck setzen, denn auch als Freizeitreiter mit geringen Zielen kann man sehr gluecklich sein. Wenn du das so lange schon machst, und du keine Lust mehr hast, wuerde ich aufhoeren, und das machen, was dir spass macht. Tu dir keinen Zwang an.

Es geht ja am meisten darum, dass ich das Gefühl habe, als ob ich keine Fortschritte machen würde...

0

Was möchtest Du wissen?