Reiserücktrittsversicherung bei einer Klassenfahrt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn eine Klassenfahrt in das Ausland ansteht und jeder Schüler die Fahrtkosten selber tragen muss, dann ist es sinnvoll, dass jeder Einzelne eine RRV abschließt. Im Fall das ein Kind, aus welchen Gründen auch immer, nicht an dieser Fahrt teilnehmen kann, wird die gesamte Klasse davon nicht betroffen sein. Daher liegt kein Grund vor, warum das eingezahlte Geld, zurückerstattet werden sollte. Ein Unterschied allerdings ist, wenn die selbst bezahlten Fahrtkosten, nur einen Teil der Kosten des jeweilig Einzelnen sind. Dann ist die RRV der Schule z.T. mit haftbar. Hier sollten aber in der jeweiligen Versicherungen, diese Punkte inbegriffen sein. Fazit: Eine eigene Versicherung ist immer das Beste. Die Eltern sollten Ihre Versicherungen und Kreditkartenbedingungen (Visa!) nochmals ansehen, da bei einigen Kreditkarten eine solche Versicherung enthalten ist. LG SW

Die Kosten für eine Reiserücktrittskostenversicherung richten sich immer nach dem Reisepreis, werden also nicht als Pauschale erhoben. Für die Klassenfahrt kann man eine Versicherung für eine Schulklasse abschliessen, z.B. hier: http://www.reiseruecktrittsversicherung-fuer-schulklassen.de/ . Manche Versicherer bieten auch eine Lehrerausfalloption mit an - diese deckt dann ab, daß, wenn der Lehrer aus versichertem Grund ausfällt und die ganze Klasse aus diesem Grund die Reise nicht antreten kann, die Stornokosten vom Versicherer erstattet werden. Wird vom Lehrer keine Reiseversicherung für die Klasse abgeschlossen, so kann sich der einzelne Schüler auch allein versichern - der Lehrerausfall sollte jedoch in diesem Fall nicht mit abgedeckt sein (hier vielleicht einfach nochmal beim Versicherer nachfragen)

LG PamVo

Wenn Du bei Klassenfahrten eine Reiserücktittsversicherung abschließt bekommst Du natürlich das Geld wieder. Aber bei Klassenfahrten habe ich noch nie gehört das Jemand für die Versicherung 20% extra zahlen wollte.

Icöh als Lehrerin habe in den letzten Jahren eine REise RV abgeschlossen für die Klasse. Sie kostet 3 -4 €pro Kind. Der letzte Veranstalter hat sie automatisch mit angeboten. Bei der vorletzten Fahrt habe ich sie im Reisebüro für die Klasse gemacht. Bei der Lehrerein fragen oder im Reisebüro. Ich habe im Vorfeld auch die Eltern gefragt. Und bei der letzten ist auch tatsächlich der Fall eingetreten Regi Goe

Die Schule hat die Reise ja als Gruppenfahrt gebucht, dass heißt, die komplette Reise findet ja statt, auch wenn 1 oder 2 Kinder wegen Krankheit nicht mitkommen. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass es diese Reiserücktrittskosten für den Fall gibt, wenn die komplette Fahrt abgesagt werden muß und dann mit Sicherheit auch nur anteilmäßig.

Es gibt Spezuialangebote nur für dieKlassenfahrt, den Schullandheimaufenthalt. Dort werden pauschal Schüler und Begleitpersonen versichert. Wenn´s ins Ausland geht kann auch eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden. siehe einfach http://www.lehrfahrten.de

macht im normalfall die schule automatisch mi, die kosten werden dann auf die fahrt umgelegt. aber lieber nochmal nachfragen, der klassenlehrer weiss das sicher

Nein, der Normalfall ist dass die Schule das nicht mit macht. Die Eltern müssen das gemeinsam beschliessen beim Elternabend an dem die ersten Planungen zur Fahrt beschlossen werden. Allerdings kann man diese Versicherung auch selbst abschliessen.

0

Was möchtest Du wissen?