Referat als Kauffrau im Gesundheitswesen informationen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist ne drei jährige, duale Ausbildung. Oft kommt es aber auch vor, dass Leute die vorher einen gesundheitsbezogenen Beruf ausgeübt haben (Krankenschwester) und diesen aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen, ne Umschulung zu KiGw machen. Die Umschulung dauert dann zwei Jahre. Wie gesagt die Ausbildung läuft dual. Das heißt man arbeitet in einem Betrieb ( Krankenhaus, Altenheim oder Krankenkasse...) und geht zur Schule. In der Schule hat man dann Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Sozialkunde, Personalwesen, Unterrichtung zu medizinischen Gesetzen..... Im Betrieb wird man in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Rechnungswesen, Abrechnung, Patientenaufnahme, Lager und Einkauf, Personalabteilung u.s.w. Nach den drei Jahren Ausbildung wird man von der IHK geprüft. Schriftlich und mündlich. Nach der bestandenen Prüfung kann man dann im Krankenhaus, Altenhäusern, ambulanten Pflegediensten, Krankenkassen o. auch anderen gesundheitlichen Einrichtungen arbeiten. Prinzipiell wird von Kaufläuten im Gesundheitswesen ziemlich viel verlangt. Nicht nur menschliche Qualitäten wie Eigeninitiative, Kontaktfreudigkeit, Einsatzbereitschaft oder Verantwortungsbewusstsein usw, sondern auch Fachkompetenz. Man muss sich sehr gut mit Computern auskennen, rechnerisch begabt sein, sich mit Gesetzen auskennen, Texte für den allgemeinen und spezifischen Schriftverkehr verfassen können.

Was möchtest Du wissen?