Rechtslage bei Fehldruck im Copyshop – Geld zurück oder Pech gehabt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1.Du hast sicherlich eine Kopie des Auftrages bekommen, auf der Rückseite sollten dann die AGB`s zu lesen sein.

2.Hast du vorab eine Kopie zum Kontrolllesen bekommen und akzeptiert? Ist darin schon die falsche Seite enthalten?

3. Natürlich hast du Anspruch auf Ersatz, wenn du nachweisen kannst, dass diese Seite wirklich nicht von Dir stammt.

4. Gehe mal in`s Internet und stelle für 20 - 30 E eine Online-Anfrage an einen Anwalt z.B. "Frag`einen Anwalt" http://www.frag-einen-anwalt.de/

oder andere, bevor du rechtlich gegen die Druckerei vorgehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Fehler, der sofort hätte auffallen müssen und den du innerhalb von 2 Wochen hättest anzeigen müssen. Dann währ der Kopieshop verpflichtet gewesen nachzuarbeiten. 

Nach drei Wochen nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Energiefan03
15.04.2016, 09:37

Nach drei Wochen nicht mehr.

Aha, und woher stammt dein Wissen? Bitte nenn die Quelle?

0

Was möchtest Du wissen?