Rechtliches Vorgehen Androhung Weiterleiten von Bildern?

9 Antworten

Naja theoretisch gilt: Wer fremde Fotos verwendet, muss im Streitfalle nachweisen, dass er ein Nutzungsrecht hat. Etwaige Zweifel gehen zu Lasten des Verwenders. Allerdings kenn ich die Nutzungsbedingungen der Seite nicht. Ein link zu der Seite würde als Weitergabe ja reichen und damit verletzt er ja kein Recht. An deiner Stelle würde ich mich evtl. Mit dem Betreiber der Seite in Verbindung setzten und um eine Löschung bitten. Auf die Förderung der anonymen Person auf keinen Fall eingehen. Die anonyme Person hat sich nach Strafgesetzbuch (StGB)
§ 253 Erpressung
(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.
(3) Der Versuch ist strafbar.
(4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung einer Erpressung verbunden hat. -Strafbar gemacht. Die steht der Rechtsweg offen. Gegebenfslls Anzeige erstatten und einen Anwalt hinzuziehen. 

Viel glück

Vorsicht Falle

Wie kann dieser Welcher dein Bild an deine Freunde und Verwandte weitergeben, wenn er nicht mal deine eigene Handynummer hat. Du wirst bestimmt nicht, deren E-Mail Adressen zu deinem Bild gesetzt haben.

Wenn ein Verwandter dich erkannt hat, würde es ihm ein leichtes sein, deine Nummer zu bekommen und zwar nicht über diese Erotikplattform. Außerdem würde er sich bei dir und euren Verwandten als Mensch mit einem fiesen, erpresserischem Charakter outen.

Das was dieser Mensch macht ist reine Erpressung. Wenn du es richtig durchziehen willst, gehe zur Polizei und zwar nicht zum nächsten Revier, sondern telefoniere mit dem richtigen Dezernat. Es gibt für jedes Bundesland Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Die Nummern mußt du selber heraus finden. Wende dich an die Abteilung "Cybercrime".

Laß dich nicht unterkriegen.

Lg Andy

Er sagt mir richtige Daten über mich, ohne Aufforderung (zB. Geburtstag, Zukunftpläne)

Er möchte sich persönlich treffen oder es mir am Telefon sagen.

Natürlich gebe ich ihm nicht meine Telefonnummer. Eigentlich müsste er ja meine Telefonnummer haben , wenn er mich so gut kennt 😂

0

Bild / Anzeige wurde von mir gelöscht , er hat es sich aber gescreenshotet

0

Also Die anonyme Person hat sich nach Strafgesetzbuch (StGB)
§ 253 Erpressung
(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.
(3) Der Versuch ist strafbar.
(4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung einer Erpressung verbunden hat. -Strafbar gemacht. Die steht der Rechtsweg offen. Gegebenfslls Anzeige erstatten und einen Anwalt hinzuziehen. 

Du hast ein paar wesentliche Punkte im Gesetz überlesen. Der Erpresser will sich keinen Vermögensvorteil verschaffen, er will ne Tel.Nr. Hier handelt es sich eher um eine Nötigung, nicht um eine Erpressung.

0

Was möchtest Du wissen?