Rechtliche Definition von "Anfang Juli"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach §192 BGB ist der 1. Juli der Tag, nach dem Verzug eintritt. Legt man den allgemeinen Sprachgebrauch zugrunde, ist es spätestens der 10. Juli.

Um einem Abschmettern durch einen Amtsrichter vorzubeugen, sollte man den Verzug mit dem ablaufenden 10. Juli annehmen. Dann ist der Anfang des Juli auf jeden Fall vorbei.

Anfang Juli dürfte generell zu unbestimmt sein, um ab einem bestimmten Tag einen Verzug zu begründen. Sinnvollerweise fordert man dann zB am 10. Juli mit einer angemessenen Frist zur Lieferung auf bis spätestens Tag x. Dann ist der Verzug ganz klar.

Man müsste ja auch erstmal schauen, ob der Termin denn überhaupt fest zugesagt ist oder ob da evtl steht "ca. Anfang Juli"

Rein von der Logik her würde ich " Anfang Juli " auch bis zum 10. des Monats rechnen.

Der Monat besteht ja im Schnitt aus 30 Tagen und wenn man ihn in Anfang, Mitte Und Ende aufteilt kommen für jeden Teil eben ca. 10 Tage raus.

Der Begriff " Anfang " ist ja absichtlich ungenau gewählt, um eben einen  Zeitraum zu beschreiben und nicht bloß einen einzigen Tag.

Ist eine rückwirkende Gewerbeabmeldung möglich, da eigentlich freiberufliche Tätigkeit ausgeübt wurde?

Ich habe seit einigen Jahren ein Gewerbe angemeldet, bin mit den Steuererklärungen Jahre im Verzug.

Bei der ausgeübten Tätigkeit handelt es sich aber um eine freiberufliche Tätigkeit. Fälschlicherweise nahm ich anfang an, eine Gewerbeanmeldung wäre obligatorisch.

Die Fragen sind nun

  1. Kann ich das Gewerbe rückwirkend abmelden?
  2. Die Tätigkeit entsprechend als freiberufliche Tätigkeit angeben? (Gegenüber dem Finanzamt entsprechend als "Einkünfte aus selbständiger Arbeit" deklarieren)
...zur Frage

Nicht rechtzeitig lieferung in bwl?

Entscheiden Sie, ob und wann der Lieferant in Verzug gerät. Es liegt ein Gattundskauf vor.

Vertragsklausel: "Lieferung Ende März." Der Lieferant liefert nicht.

...zur Frage

Minderung bei Lieferverzug eines Zaunes?

Hallo,

wir haben im Juli einen Zaun bestellt mit Vertrag bei einem Händler mit Montage. Der erste Termin konnte wegen regen nicht durchgeführt werden.

In der Auftragsbestätigung steht Lieferung und Montage ca zwischen 24.7 und 4.8 nach Absprache .

Am 2.8 sollte ein Gespräch erfolgen und die Leute standen mit Zaun vor der Tür, sie bauten den vorderen Zaun auf mit der Bemerkung das der andere liegerverzug hat.vorher war keine Rede davon.der Termin kam auch erst durch nachfragen zustande.

heute fragte ich wieder nach dem Zaun nach, es heißt immer noch Lieferverzug, evtl Freitag oder Montag oder Dienstag. Das bekomme ich kurzfristig mitgeteilt.

kann man da schon Minderung des betrages machen? Und wieviel?

...zur Frage

Lange Lieferzeit bei Rollerbestellung - Lieferverzug / Rücktritt?

Ich habe über eine Internetseite eines Händlers einen (neuen) Roller bestellt u. am 15.04.2010 eine Auftragsbestätigung erhalten. Leider war darin kein Liefertermin festgehalten. Vor Abgabe meiner Bestellung hatte ich mit dem Verkäufer telefoniert u. mir wurde eine Lieferung Ende Mai / Anfang Juni in Aussicht gestellt. Auf meine bisherigen Rückfragen wurde ich immer um 1-2 Wochen vertröstet. Bisher ist kein fixer Liefertermin angekündigt worden. Wie kann ich den Verkäufer in Lieferverzug setzen? Kann ich den Kaufpreis mindern? Oder evtl. vom Kaufvertrag zurück treten? Vielen Dank für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Liegt in folgenden Fällen Verschulden als Voraussetzung für Lieferverzug vor?

Ich bin mir da irgendwie nicht so sicher

a) Streik der Lagerarbeiter

e) Planungsfehler in der Logistik

g) Mitarbeiter hat absichtlich einen Auftrag seines Kollegen gelöscht weil die Beiden im Streit sind.

Bei g) würde ich ja sagen...

...zur Frage

Inhalt einer Quittung rechtliche vorgeschrieben?

Hallo zusammen,

Ich suche gerade was rechtlich gesehen auf eine "Quittung" drauf muss. Zu Rechnungen finde ich genug § aber zu Quittungen nur wenig. Es wird festgelegt dass eine Unterschrift erfolgen muss, viel mehr jedoch nicht. (§ §136, 368 BGB)

Übersehe ich einen wichtigen § oder steht irgendwo das die Quittung rechtliche als Rechnung gilt und somit deren Inhalte benötigt? Wichtig ist dass es sich um rechtliche Quellen also § handelt. "Fach"wissen habe ich genug in den Foren :) das taugt aber leider für eine wissenschaftliche Arbeit wenig.

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?