Realschulabschluss+Bauzeichner+Architekt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

→ → Kommentar von Staralliance89 Staralliance89Staralliance89 20.06.2011 - 8:45

Das ist dann Fachabi aber für ein Architekten Studium brauchst du ein normales Abi von 3 Jahren mit Noten von 1,0-1,8 alles was drüber ist vergiss es.

Das ist absoluter Schwachsinn !

Sofern du deine Ausbildung abgeschlossen hast kannst du dich am Berufkskolleg einschreiben zum Ewerb der Fachhochschulreife. Wenn du bereits eine Ausbildung hast , indem Fall die Bauzeichner Lehre kannst du direkt in die 12 Klasse einsteigen. Nach diesem jahr und erfolgreicher Abschlussprüfung hast du die "Fachhochschulreife"- und damit kannst du dich ohne Probleme an einer Fachhochschule Bewerben und wirst warscheinlich genommen.

Habe noch nie davon gehört das man für ein Ingenieurs-Studium einen Schnitt von 1-1,8 haben muss

Gruß

Hey,

also du kannst auch erst eine Ausbildung machen, die musst du dann aber echt gut abschließen. Dann musst du noch ein oder zwei Jahre arbeiten. Dann kannst du dich bei einer FH bewerben, musst noch einen Einstellungstest machen und schwubs du bist drinnen. Bei mir studiert auch jemand der einen Hauptschulabschluss hat und wird es in 6 Semestern schaffen. Er muss heit richtig ranklotzen aber du kannst es schaffen.

www.moleh.de

hoffe ich konnte dir helfen

Du kannst danach auch Bautechniker machen. Wenn du einige Jahre gearbeitet hast und das nachweisen kannst, dann besteht die Möglichkeit, bei der Architektenkammer einen Antrag auf Aufnahme zu stellen der mit Kosten und einer Prüfung verbunden ist. Ist jedenfalls im Saarland so.

ardesign 20.06.2011, 21:12

In anderen Bundesländern aber nicht! In NRW und den meisten anderen Länderkammern gibt es in den Berufsgesetzen lediglich den sog. "Genieparagrafen", der nur die Eintragung solcher Personen ohne abgeschlossenes Architekturstudium ermöglicht, deren Werk von hohem baukulturellem Wert ist. Dieser Nachweis gelingt nur in wenigen Ausnahmefällen und dürfte einem Bautechniker nicht möglich sein!

0

Es gibt die Möglichkeit, nach der Ausbildung mit etwas Berufserfahrung an FHs Architektur studieren zu können. Allerdings solltest du dir das nicht so einfach vorstellen. Ich hatte in meinem Studiengang auch welche die so angefangen haben zu studieren. Das Problem war, dass diesen Studenten viele Grundlagen gefehlt haben, die man eben bis zum Abitur lernt. Die haben sich sehr schwer getan oder mussten ihr Studium abbrechen. Nicht weil sie zu dumm waren sondern weil ihnen Grundlagen gefehlt haben.

Was möchtest Du wissen?