Realistischer Tod, Ohnmacht während schlaf?

8 Antworten

Naja vielleicht solltest du dich dann ablenken, damit du diese Ereignisse so schnellst wie möglich vergisst. Filme schauen, mit deinen Freunden treffen, dich auf andere Gedanken bringen.

p.s Schlafhypnosen bei Youtube können wirklich sehr gut helfen und man schläft dann sofort ein ohne zu grübeln.

LG

S.R

Nun ja... Zunächst gut, dass du weißt was eine schlafparalyse ist und damit umgehen kannst, vielen jagt diese alleine Angst ein.

Ich habe noch nie gehört, dass schlafen tödlich sein kann, wenn dann höchstens epileptische Anfälle oder anderes, was während dem Schlafen passiert... Aber eben nicht schlafen selbst. (Wenn man davon absieht, dass das Einschlafen auf den Fahrersitz eines Autos tödlich sein kann.)

Ich beschäftige mich nebenbei etwas mit dem Klarträumen. Was du beschreibst (hoher Puls, Sinneseindrücke unterschiedlicher Art...) erlebe ich manchmal, wenn ich zum einschlafen meditiere um den Übergang vom bewussten ins Unterbewusstsein mitzubekommen.

Ich denke du hast Angst vor dem Einschlafen und machst nun unbewusst genau das falsch. Leg dich hin, wenn du wirklich müde bist und nicht weil es Zeit ist zu schlafen. Mach's dir bequem und (obacht jetzt kommt's) denk nicht dran. Mir hilft (wenn ich einfach nur Einschlafen will) ein happyplace... Eine Phantasie, wenn man so will... Entweder indem ich mir ein Projekt ausdenke und das Schritt für Schritt durchgehe (Baugrube ausheben, Bodenplatte betonieren, Erdgeschoß Mauern,...) Oder ich einen imaginären Lottogewinn ausgebe...

Schnarchst du manchmal? Liegst du auf dem Rücken? Es könnte auch ein kurzer Atemaussetzer..Schlafapnoe dahinter stecken.

Es gibt da Hilfe..Dchlafmasken usw. Sicher geht man ..wenn man eine Nacht im Schlaflabor verbringt. Oder bitte jemanden..eine Nacht bei dir im Zimmer zu schlafen, dann hast du schon mal einen Anhaltspunkt. KURZE atemsussetzer..also dieser Sauerstoffmangel bringen ja deinen Körper in einen Alarmzustand..das würde vieles erklären. Daran stirbt man zwar nicht..aber es wäre auf Dauer schädlich für das Herz.

ich schnarche nicht nein. Und beim einschlafen liege ich immer seitlich

0

Im Halbschlaf funktioniert das Gehirn nicht mehr wie üblich. Halluzinationen sind da ganz normal. Ich höre auch manchmal ein Sirren oder sogar einen Knall (sind wahrscheinlich leise Geräusche aus der Umgebung, die im Halbschlaf nur verstärkt als Knall wahrgenommen werden). Beim Aufwachen kann ich auch mal Gegenstände, die ich sehe, als Tiere erkennen oder sowas. Also alles halb so schlimm, solange es im vollständig wachen Zustand nicht vorkommt.

Kurz gefasst du lebst keine Sorge.. sollte es häufiger vorkommen Psychologen aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?