Ratten vertreiben - dauerhaft ohne Gift etc.

6 Antworten

Es gibt nichts was Ratten wirklich vertreibt. Ultraschall vieleicht aber manche Menschen bekommen von dem Geräusch was man nicht wirklich hört Kopfschmerzen. Wir hatten bei unserem Hühnerstall man einige Zeit ruhe da ein Fuchs in unserem Ort heimisch wurde. Aber die Jäger im Ort haben ihn trotz verbot abgeknallt. Es geht ja soooo viel Gefahr von einem Fuchs aus.  (Bei uns gibt es keine Tollwut mehr ) Fuchst tot Ratten wieder da. Die haben sie nicht abgeknallt! Rattenköder richtig angewand stellen keine Gefahr für Katze oder Menschen da.

Wir bräuchten was, dass sie eben dauerhaft vertreibt - sind alle Rattenköder für Kinder und Katzen ungiftig?

0

Hundeurin. Am besten von nem jungen Rüden. Mögen Raten gar nicht. Besser wäre natürlich noch ein Hund der rum läuft und die Viecher jagt.

LG incredibleXOR

Möglichst greoße und möglichst hungrige Katzen. Das hilft auf biologische Weise.

Haben wir - hilft nicht!

0
@Mara81

Eventuell helfen auch Hunde. Bestimmte Terrier-Arten sind als besonders gute Rattenfänger bekannt. Weiß aber nicht, ob die sich mit Euren Katzen vertragen.

0

Naja..

Bei Ratten hilft wirklich nur Gift.

Da handelt es sich um Blutgerinnungshemmer, für Ratten in kleinsten Dosen tödlich, für Katzen völlig uninteressant.

Der Giftköder wird in einer verschlossenen Box platziert und die Box wird dann so platziert, dass weder eine Katze noch ein Kind rankommt.

Wird ja auch in Krankenhäusern und Kindergärten usw. angewendet.

Es ist auch noch ein Bitterstoff in diesen Mitteln, sodass Haustiere und Kinder den Köder sofort wieder ausspucken im Ernstfall.

Wie heisst das Gift?

0

Was möchtest Du wissen?