Ratenzahlung von der Staatsanwaltschaft abgelehnt

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

um abzahlen zu können müssen treffende gründe vorliegen. z.b. wenn kein geld oder keine werte vorhanden sind. das musst du der staatsanwaltschaft glaubhaft machen. d.h. du musst deine vermögensverhältnisse offenlegen. erst dann hast du eine verhandlungsbasis. einfach so zu sagen ich will abzahlen reicht bei weitem nicht.

Verstehe ich zwar nicht, dass es abgelehnt wurde, aber lege erst mal Widerspruch ein. Du bist doch zahlungswillig, und wenn Du halt nicht mehr als 50 Euro aufbringen kannst, was Du allerdings auch beweisen musst, müssten sie es akzeptieren.

Erstens verurteilt in D immer noch der Richter. Und zweitens: Frag doch mal, ob du die Sachen abarbeiten kannst (Stichwort "Schwitzen statt sitzen"). Sonst bleibt nur Einrücken. Warum is das gericht denn so unkooperativ? Gabs da ne Vorgeschichte?

Wurde Verurteilt Strafgericht, hab Fragen dazu?

Moin,

Und zwar wurde ich gestern vom Amtsgericht Verurteilt, das Urteil ist anders als die Forderung der Staatsanwaltschaft, meine Frage ob die deswegen jetzt in Berufung gehen.

Staatsanwaltschaft forderte 10 Monate haft auf Bewährung

Richter Urteilte: Geldstrafe 120 Tagessätze a 7€

Ist das ein Grund das die Staatsanwaltschaft jetzt Berufung einlegt ?

...zur Frage

Führerscheinstelle wartet auf die Staatsanwaltschaft?

Mein Mann hat vor ca. 6 Wochen den Antrag für den Führerschein abgegeben. Heute hat er angerufen und ihm wurde mit geteilt, dass sie auf die Staatsanwaltschaft warten. Er hat vor paar Monaten eine Geldstrafe vom Gericht erhalten und diese noch nicht bezahlt, da er auf die Bewilligung einer ratenzahlung wartet. Kann es sein, dass er durch die Geldstrafe, die Staatsanwaltschaft einen Strich durch die Rechnung macht und er den Führerschein nicht weiter machen kann? Oder haben Sie einfach zu viel Arbeit?

...zur Frage

Ladung zum Antritt der Freiheitsstrafe

Hallo zusammen! Habe da mal eine Frage. Mein Ex-Mann hatte mich letztes Jahr wegen Diebstahls angezeigt (habe meine eigenen Blumentöpfe vom gemeinsamen Grundstück geholt). Ich wurde zu einer Geldstrafe von 1.200,00 Euro verurteilt. Nach Eingang der Zahlungsaufforderung habe ich dreimal die Staatsanwaltschaft angeschrieben mit der Bitte um Ratenzahlung. Eine Antwort habe ich nie erhalten. Nun kam vor einem Monat wieder eine Zahlungsaufforderung. Dort stand auch drin, dass man sich im Notfall schriftlich melden soll, wenn eine Ratenzahlung gewünscht ist. Ich habe dann sofort erstmal 50,00 Euro überwiesen und die Staatsanwaltschaft nochmal angeschrieben. Nun habe ich gestern die Ladung zum Haftantritt erhalten. Komisch ist daran, dass ich gestern in der Früh wieder 80,00 Euro überwiesen hatte und am Nachmittag das Schreiben im Briefkasten lag. Kann ich da was machen, weil mir die Staatsanwaltschaft nie geantwortet hat oder muss ich die Haft antreten. (Ich habe einen Sohn mit 5 Jahren und bin Alleinerziehend). Kennt sich jemand aus?

...zur Frage

Ratenzahlung Geldstrafe Staatsanwaltschaft

Habe eine Ratenzahlung vereinbart bei der Staatsanwaltschaft zwecks Geldstrafe. Nun kann ich die Rate nicht zum vereinbarten Termin bezahlen (15. des Monats). Habe nun um Aufschub bis Juni gebeten was abgelehnt wurde. Nun habe ich eine Brief geschrieben das ich die erste Rate am 31.05.2012 überweisen werde. Habe ich Aussicht auf Erfolg??

...zur Frage

Kriege ich noch irgendwas wenn die Staatsanwaltschaft von einer Verfolgung absieht?

Hallo,

ich hatte eine Anzeige wegen Betrugs. Es ging darum dass ich was bei ebay verkaufte, der Artikel aber gestohlen wurde.

Ich habe sodann per Ratenzahlung zurückgezahlt.

Nachdem all das erledigt war wurde ich trotzdem angezeigt. Habe meine Aussage gemacht.

Heute kam der Brieg der Staatsanwaltschaft das von der Verfolgung gm. 154 abs. 1 StPO abgesehen wird.

Kommt da eventuell noch eine Geldstrafe oder so? Wird das irgendwo eingetragen? Oder erst wenn man verurteilt ist ?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?