Raten im Hof & an den Mülltonnen! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hab den Vermieter informiert, aber der brauch immer ewig bis der was tut. Sollen ja auch keine Kosten für mich entstehen.

Zunächst sollte man bei Mängeln so vorgehen:

Mangel

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einwurfeinschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

  • Kündigen Sie dem Vermieter an,dass Sie bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme(Selbstbeauftragung) vornehmen werden und die Kosten ab übernnächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

www.anwalt-im-netz.de/mietrecht/mangel-der-mietsache.html

Anstatt der Ersatzvornahme kann die Miete angemessen gemindert werden.

Die Höhe einer Minderung sollte ein Anwalt oder Mieterbund festlegen.


Alle Mieter könnten separat den Mangel melden und dann eine Mietminderung machen.

Vielleicht reagiert ja dann der Vermieter.

MfG

Johnny

Sollen ja auch keine Kosten für mich entstehen.

Einmalige bzw. nicht regelmäßige Kosten der Ungezieferbekämfung muß man als Mieter nicht zahlen. Vorausgesetzt dieser Kostenpunkt ist überhaupt vertraglich vereinbart.

Nur das um Dir die Angst vor Kosten zu nehmen.

Hab den Vermieter informiert, aber der brauch immer ewig bis der was tut.

Heute ist Sonntag. Soll er, auf seine Kosten, den Ratten-Bekämpfungs-Notdienst alarmieren?

Ja, wir haben da wohl auch immer mal wieder Probleme damit. Wo Menschen leben, leben noch mehr Ratten. Inzwischen hat man bei uns überall Rattenkästen aufgestellt. Melde es deinem Vermieter schriftlich und warte ab. Bei uns hat es auch ein paar Tage gedauert, bis was geschah. Es entstehen dir auch keine Kosten, wenn du das meldest.

Ratten übertragen Krankheiten und müssen unbedingt bekämpft werden. Wenn man sie schon tagsüber sieht, müssen es sehr viele sein. Man sagt, wenn man eine Ratte sieht, sind in Wirklichkeit zehn Stück da. Wenn der Vermieter nicht tätig wird, kann man das Ordnungsaamt einschalten.

Was möchtest Du wissen?