Raspberry Pi über Surfstick online bringen bzw aus einem anderen Netzwerk darauf zugreifen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe auch einen E303 bei mir rumfliegen und den auch mal am Pi gehabt. Dieser identifiziert sich nicht als UMTS-Modem, sondern als eine Netzwerkkarte. Das sollte eigentlich dafür da sein, dass der Stick einfacher mit PCs verwendbar ist, hier funktioniert es dann aber nicht so gut, da er dir so nur den Speicher mit den Installern einhängt. Daher:

https://www.apfelkern.info/huawei-e303-am-raspberry-pi/

Allerdings ist es nicht gerade sinnvoll den Pi als Webserver über ein UMTS-Stick laufen zu lassen. Zudem ist das auch nichtmal möglich, da dein Pi sich dann hinter dem NAT des Mobilfunknetzes befindet, denn nicht jeder Benutzer bekommt dort eine externe IP, sondern alle nur eine interne. Somit kannst du hier auch keine Ports freigeben / einrichten.

Hallo

in manchen Foren schon gelesen, dass es nicht möglich wäre auf den Raspi über einen Surfstick zuzugreifen.

Natürlich, warum sollte das nicht gehen. Die Software die Du dafür benötigst ist ein Verbindungsmanager wie wicd oder NetworkManager ect.

Würde damit gerne eine Website online stellen und über sftp online darauf zugreifen.

Webseiten schaut man mit einem WWW-Browser an und sftp ist eine Software um per FTP auf einen Fileserver zuzugreifen - Also was ganz anderes.

So sieht das bei mir aus:

http://www2.pic-upload.de/img/31811120/Screenshot_20161001_213302.png

und

h t t p : / / w w w2.pic-upload.de/img/31811124/Screenshot_20161001_213603.png

Linuxhase

Ich kenne mich zwar mit dem Raspberry Pi nicht aus, aber hier findest du Infos dazu: http://www.lteforum.at/mobilfunk/e3372-speedstick-lte-v-zu-hilink-flashen.2499/ Hofer verwendet den Stick schon in der HiLink-Variante (im Gegensatz z.B. zu A1, die müssen ihn unbedingt mit ihrem Dashboard vermurxen...), d.h. flashen nicht nötig http://www.lteforum.at/mobilfunk/e3372-speedstick-lte-v-zu-hilink-flashen.2499/ ob man dann von außen auf den Pi zugreifen kann, k.A.

Raspi sd Karte schreibgeschützt?

Ich habe mir vor kurzen einen raspberry pi 3 b gekauft nun hab ich auf ner sd Karte pimusicbox installiert ich habe es auch richtig eingerichtet und es läuft auch alles aber ich habe was mit einem nfc Reader vor wesvesgen ich noch ein par .py scripte auf die sd Karte laden muss ich habe meinen ubuntu live Stick angeschlossen und davon gebootet ich kann nun auf die sd Karte zugreifen aber die sd Karte ist warum auch immer schreibgeschützt könnt ihr mir helfen

...zur Frage

[RaspberryPi] Netzwerk Interner Zugriff via SSH / SFTP extrem langsam?

Hallo, Ich habe seit heute einen Raspberry Pi 3 B und möchte auf die Commandline via SSH (Putty auf Windows Rechner) zugreifen. Dass ich mit dem VNC Viewer schauen kann klappt ohne Probleme zwar wenn Fenster verschoben wird ein wenig verzögert aber da der Raspberry Pi über Wlan verbunden ist, wundert es mich nicht. Nun wollte ich eigentlich über Putty (SSH) und FileZilla (SFTP) auf den Server über die Interne Adresse zugreifen. Dies klappt auch nur dauert gerade SFTP extreeem lange... bis ein Ordner mal geladen wurde und angezeigt werden kann vergehen mehrere Minuten.... Im SSH (Putty) bleibt es beim Login manchmal nach dem Passwort eingeben hängen oder auch manchmal nach dieser MOTD dass diese zwar kommt aber es danach hängen bleibt und nichts eingegeben werden kann. Die resolv.conf sieht wie folgt aus sollte es dort Fehler geben: Generated by resolvconf domain fritz.box nameserver 192.168.178.1

Geändert habe ich an dieser nichts und sie ist somit eingestellt wie sie war. Ich hoffe mir kann jemand bei meinem Problemchen helfen. Würde der einfache Anschluss über LAN das Problem schon lösen?

#### EDIT: 5min später ####

Keine Ahnung was jetzt passiert ist aber plötzlich geht alles wieder extrem schnell.... hm ein wenig peinlich jetzt wo ich so viel geschrieben habe und es abgeschickt habe xD

####

MfG, Jan (Jan2220)

...zur Frage

Raspberry Pi mit mobilem Wlan Zugang per Smartphone?

Zu meinem Vorhaben:

Raspberry Pi soll quasi als "Router" dienen aber OHNE Internet Zugang. Ich will ihn überall mit hinnehmen können und auf ihn mit meinem Handy verbinden per WLAN damit ich einen SSH Zugriff habe auf den Pi habe und das ohne einen extra Router. Ich habe einen WLAN Stick der AP fähig ist. Aber die ganzen Tutorials die ich so finde sind unpassend da sie für Medien Server sind oder den Raspi als Repeater nutzen. Ich möchte lediglich nur das er WLAN aussendet und ich mit dem Handy per SSH darauf verbinden kann um .py Scripts auszuführen (um LEDs die am Pi sind zu steuern)

Gibt es ein Tutorial das genau das zeigt ? Oder kann mir jemand die Schritte sagen die notwendig sind ? Ich weiß leider nicht nach was ich genau suchen soll.

Der Raspberry ist ein 2er Modell B.

...zur Frage

PC verbindung zu Laptop via Lan?

Hey,

ist es möglich einen Laptop via Lan an einen PC anzuschliesen und via der Laptop Localhost-IP vom PC darauf zuzugreifen?

Möchte einen Webserver auf meinem Laptop laufen lassen und will vom PC darauf zugreifen.

...zur Frage

Raspberry Pi für Internet am Fernseher?

Wir schauen auch immer mehr übers Internet und dass gerne am großen Fernseher. Leider kann der selber nicht aufs Internet zugreifen und jedesmal nen Laptop anzuschliessen ist doch ehr umstädnlich. Jtz kam mir die Idee ein Raspberry Pi (3 Modell B, das aktuellste halt mit Raspbian Jessie) anzuschliessen (über HDMI) und dann damit aufs Internet zuzugreifen (mit ner Linux und Raspberry Pi kompatiblen USB WLAN Antenne).
Der Ton vom Raspberry Pi kann ja über HDMI an die Fernseher Lautsprecher auch übertragen werden, oder? (Also wie voher mim Laptop)
Kann man mit nem Raspberry Pi auch gut Youtube Videos, Filme und Serien auf Maxdome und Videos von Mediatheken anschauen?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?