Raspberry Pi fernsteuern, TeamViewer Alternative?

6 Antworten

Linuxnutzer verwenden TeamViewer nicht !  Teamviewer ist proprietäre Software,  nicht quelloffen,  keiner weiss, was da für Schweinereien drin sind.  Ich unterstelle pauschal allen kommerziellen Anbietern, in ihre Software kompromitierenden Schadcode einzubauen und wer anderes behauptet,  soll zunächst das Gegenteil beweisen und mir den Quellcode zeigen !

Wobei ich  @Linuxhase leider wiedersprechen muss,  denn gibt es leider auch  Versionen für Linuxsysteme, es gibt sogar ein Ubuntu-deb-Paket für ARM-Plattform !  Was in diesem Programm drinnen ist,  und was es ausser seiner regulären Funktion nebenbei noch so alles tut, kann keiner wissen. Es ist nicht quelloffen, muss immer extern installiert werden, und bedeutet immer einen schweren Unsicherheitsfaktor und somit einen Nachteil für die Sicherheit.  Kurzum ich würde niemals derartige Software installieren, weil sie das System kompromitiert....

Die Alternative ist ganz einfach VNC !  Mit X11VNC,  Remmina und TightVNC (für Windows) lassen sich so gut wie alle Remote Access Probleme lösen...

Hallo

Leider ist TeamViewer nur für die neueren Modelle (Pi 2 & 3) supported.

Teamviewer gibt es nicht in einer nativen Version für Linux!

Ich finde ja das der Raspberry mit einem Desktop kein System ist das flott läuft und verzichte lieber darauf. Das Ganze dann aber auch noch aus der ferne steuern zu wollen (also grafisch) macht aus dem lahmen Teil eine Krücke.

  • Welche Dinge erledigst Du denn auf dem Gerät das es nötig ist einen Desktop zu haben?

Linuxhase

Was möchtest Du wissen?