Ramadan fasten im Winter statt im Sommer?

11 Antworten

Interessante Frage !! echt !!

Wäre ich Islamwissenschaftler würde ich prüfen, wie der Profet es gehandhabt hat.

Dann käme ich wohl zu irgendwelchen Sonnenaufgangs-und Untergangszeiten in Mekka

Als nächstes würde ich prüfen, ob der Profet diese Zeiten auf Mekka bezogen hatte, und somit eher gewisse Uhrzeiten meinte... oder ob er es tatsächlich auf Sonnenauf-und Untergang bezog.

Je nachdem würde ich mir ein Land aussuchen.. z.B. Südpolgegend, oder Nordpolgegend... wo die Zeiten des Sonnenauf/untergangs für mich günstig liegen .

Wäre ich wohlhabender Muslim, würde ich täglich ein paar tausend km mit meinem Jet zurücklegen, so dass ich mich IMMER in der Nachtzone befände....

( ausser ich bin gerade satt, und habe Lust auf Tageslicht )

Natürlich meinen manche, das erfüllt den Sinn des Fastens NICHT !

Jaa !

Was ist dann der Sinn des Fastens ?

Dass ich in der BRD lebe, und 14 Stunden fasten muss ???

ODER:

...lieber in einen schweizerischen Gebirgszug ziehe, wo die Sonne definitiv nur 6 Stunden am Tag zu sehen ist, und ich somit nur 6 Stunden fasten muss ???

*grübel grübel*

Bei so einer antwort brauchst du garnicht zu fasten.

0

Möge Allah uns von den Mushrikins und Münafikins fernhalten

0

Ich bin zwar kein Moslem, aber für mein Verständnis sollte man schon während des Ramandan fasten. Und falls das nicht geht, kann man es nachholen. Aber es ist nicht Sinn der Sache, daß man es von vornherein auf eine Zeit verschiebt, in nicht so anstrengend ist.

Aber mein Tip, wenn du du mitfasten willst, dann jetzt im Sommer. Das ist wesentlich leichter. Ich zumindest komme bei der Hitze mit weit weniger Mahlzeiten aus (eine pro Tag reicht mir) als im Winter.

Eigentlich darf man das nicht es sei denn du hast wirklich Probleme wie zB eine schwere Krankheit oder einen Arzt Termin wo du irgendwelche Medikamente nehmen musst aber soweit ich weiß darf man das nicht aufschieben

Ich glaube nicht, dass Gott Übermäßiges verlangt. Die Grenze kannst aber nur du bestimmen. Gott ist Liebe und er will dich nicht quälen. Mach es doch so: Faste ernsthaft, aber quäle dich nicht. Trinke vielleicht zu 2-3 festgelegten Terminen.

Nein das darf man nicht , es ist Islamisch gesehen nicht erlaubt sein fasten zu verschieben wenn man keinen legitimen islamischen Grund dafür hat. Sein Fasten zu verschieben ist er st erlaubt wenn man ein Reisender ist oder krank ist, oder für Die Frauen wenn sie schwanger sind oder stillen müssen. Alte Menschen in einem sehr fortgeschrittenem alter und kinder sind davon befreit. Ansonsten wird das fasten für jeden Muslim pflicht sobald er in der Pubertät angekommen ist.

Was möchtest Du wissen?