RAM auslastung 90-100% ohne grund?

Task-Manager - (Computer, PC, Gaming) Task-Manager - (Computer, PC, Gaming) Task-Manager - (Computer, PC, Gaming)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du besitzt scheinbar einen Killer-Netzwerkchip. Dessen Treiber hat einen Bug. Lade dir von der Herstellerseite deines Mainboards den aktuellen Netzwerktreiber herunter und installiere ihn.

danke für die schnelle antwort, ich berichte später. (Y)

0
@Mesut52

Das war mein Problem, jetzt läuft alles wieder wunderbar. Danke (Y)

1

Da läuft wohl irgendein Programm, was den RAM voll lädt, aber das ist ja denke ich schon klar.

Im Taskmanager wird leider nicht unbedingt alles aufgelistet. Als Alternative kannst Du dir mal den ProcessExplorer herunterladen. Ist wie der TaskManager, nur deutlich umfangreicher und detallierter. Das Programm kommt auch von Microsoft, ist also durchaus vertrauenswürdig.

Du kannst auch mal schauen, ob Du das Problem auch im abgesicherten Modus hast. Viren oder sowas wie ein Netzwerktreiber werden dann optional nicht gestartet.

Was das sein kann, kann ich nur spekulieren, da theoretisch alles dafür verantwortlich sein kann.

An erster Stelle kann es das Update sein. Auch wenn es nicht offensichtlich ist, könnte Windows im Hintergrund irgendetwas tun und dabei hängen bleiben. Das gewaltsame Ausschalten könnte dabei leider auch noch mehr Probleme verursacht haben.
Windows 10 verhält sich beim Herunterfahren etwas anders. Willst Du sicher gehen, dann starte es mal explizit neu. Nicht herunter fahren und dann über den Knopf starten, sondern die Option Neustarten.

Eventuell hilft auch schon, wenn Du zu einem Widerherstellungspunkt zurück springst. Wenn ich mich nicht irre, erstellt Windows bei Updates einen Widerherstellungspunkt, den Du verwenden kannst. Danach installierte Programme sind dann natürlich weg.

Es könnte auch Schadsoftware sein, die will für gewöhnlich nicht erkannt werden und verbirgt sich daher. Der ProcessExplorer kann sie aber eventuell trotzdem anzeigen.

Zuletzt kann es auch das sein, was NeoExacum anspricht: Ein Treiber oder Ähnliches, der einen Fehler hat und dieses Problem verursacht. Wenn dem so ist, dann hilft nur eine neue Version, warten bis es eine neue Version gibt oder eine alte Version, die den Fehler nicht hat.

Danke für die Umfangreiche Antwort. Ich habe, wie NeoExacum vorschlug, den neuen Killer-Netzwerkchiptreiber heruntergeladen und installiert. Bis jetzt habe ich eine Auslastung von 3gb, ~1gb davon ist Chrome. Ich teste dies noch einige Stunden. Ich vermute mal, der Fehler ist behoben. Falls nicht, werde ich den ProcessManager ausprobieren(den werde ich mir nun sowieso runterladen, scheint besser zu sein als der eigentliche task-manager :D ) und ggf. den PC bis vor dem Update zurücksetzen. 

0
@Mesut52

Wenn es der Treiber war und danach alles wie gewohnt läuft, musst Du doch nichts weiter tun?

Ich persönlich nutze immer noch den normalen TaskManager von Windows,  einfach weil er einfacher ist. Brauche ich ihn mal, dann lade ich ihm mir eben runter.
Übrigens heißt der "ProcessExplorer", nicht "ProcessManager" ;) Wenn Du es ganz extrem willst, kannst Du auch den "ProcessMonitor" nehmen, der zeigt dir alle Aktionen, die jeder Prozess im Windows tut, an. Mit ziemlich umfangreichen Filter-Einstellungen kannst Du damit ein Programm bis ins kleinste Detail beobachten und eventuell unerwünschte Aktionen oder Fehler aufdecken.

Und Zurücksetzen würde ich definitiv nicht tun, wenn es jetzt behoben ist. Macht nur Arbeit wegen eines Problems, das es doch nicht mehr gibt?

0
@Palladin007

Zurücksetzen würde ich nur machen, falls das Problem mit der Zeit dennoch Auftritt. Das kann ok mir nun sparen. :)

0

Wenn ich mir den Prozessmanager so ansehe, sieht dein Rechner ziemlich Verchromed aus. Da gibt es doch auch Tabs?!

Ich zähle 8x den Prozess Chrome.exe. So viele Instanzen davon geöffnet? Die fressen einiges an Ressourcen.

Will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, kenne mich mit Windows 10 überhaupt nicht aus, aber evtl. hilft dir dieser Artikel weiter?

http://lifehacker.com/why-is-windows-10s-system-process-using-so-much-ram-1725076206

Hallo, erstmal danke für die Antwort. Ja, zu dem Moment hatte ich einige Tabs geöffnet, weil ich nach einer Lösung gesucht habe. Das Problem liegt aber definitv nicht an Chrome, da die Ram Auslastung keinen MB runtergeht, wenn ich alle Tab's schließe. 

0
@Mesut52

Das ist merkwürdig. Du hast das Diagnosetool bereits angeschmissen, dir die Graphen angesehen und die Prozesse nach Speicher angeordnet, sodass dir der gierigste Fresser zuoberst angezeigt wird? (Dazu einfach oben auf die entsprechende Kategorie klicken).

Versuch mal, ein kleines Batch Skript zu schreiben und den RAM zu leeren. Keine Ahnung ob das hilft, kannst aber beobachten, wie sich die Speicherauslastung daraufhin kurzfristig entwickelt.

Anleitungen dazu gibt es im Internet. Such es dir raus. Ich will keinen Blödsinn erzählen. Habe wie gesagt bei Windows 7 Schluss gemacht, welches ich nur zum zocken benutze. Ansonsten bin ich ein Linux Pinguin :)


Achja und vielleicht mal nachsehen, ob alles seine Richtigkeit hat oder ob evtl Malware auf dem Rechner ist. Ebenso kann es sein, dass Windows Update immer noch läuft und so viel Speicher frisst.

0
@Takmassidam

Das ist wohl bei mehreren so, mit der Killer-Netzwerksoftware. Bis jetzt habe ich keinerlei Probleme. den Batch-Script habe ich schon versucht, dieser brachte aber nichts. Und ja, ich habe im Diagnosetool die Prozesse nach dem Speicherbedarf sortiert. Das was in den Screenshots oben ist, frisst laut Task-Manager den meisten Ram. An einen Malware denke ich nicht. Dieses Problem trat erst nach dem Windows Update auf. Ich habe seit Tagen nichts runtergeladen, bis auf das Update von Microsoft. 

0
@Takmassidam

Nein, das hatte ich gestern schon probiert. Aber mein Problem scheint nach NeoExacun's Antwort gelöst zu sein. Vielen dank für die Tipps.

0

Was möchtest Du wissen?