Räumungsklage + Versäumnissurteil - Gibt es noch eine möglichkeit die Räumung zu umgehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn das Versäumnisurteil noch nicht rechtskräftig ist (Zweiwochenfrist ab Zustellung), kann Einspruch eingelegt werden mit der Begründung, dass der Mietrückstand vollständig ausgeglichen wurde. Das macht allerdings nur die fristlose Kündigung unwirksam. Falls gleichzeitig eine ordentliche Kündigung ausgesprochen wurde, wird diese durch die Nachzahlung nicht unwirksam, sodass am Ende des Räumungsprozesses möglicherweise trotzdem ein Räumungsurteil herauskommt.

Ansonsten kann man natürlich versuchen, mit dem Vermieter zu verhandeln. Eine fristlose Kündigung ist aber (vorsichtig ausgedrückt) normalerweise kein Anhaltspunkt dafür, dass der Vermieter an der Fortsetzung des Mietverhältnisses ernsthaft Interesse hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einfachste Möglichkeit ist, die gesamte Summe, die Du dem Vermieter noch schuldest zu zahlen. Dann wird die Kündigung nachträglich gem. § 569 Abs. 3 BGB unwirksam.

Zeitgleich musst Du dann Einspruch gegen das Versäumnisurteil einlegen. Dies geht innerhalb von zwei Wochen ab Zustellung des Urteils. Ist diese Frist bereits abgelaufen, kannst Du zum Teil Wiedereinsetzung beantragen. Dies hängt dann aber von den Umständen des Einzelfalls ab.

Wenn Du so verfährst wie von mir vorgeschlagen, dann bleibst Du allerdings auf den gesamten Kosten des Prozesses hängen. Die Kosten sind zudem in der Regel höher als wenn Du es dabei belässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zur Räumungsklage hast Du ja bereits diverse Fristen ungenutzt gelassen. Und plötzlich hättest Du das ganze Geld auf einmal?!

Ich hoffe sehr für den Vermieter, dass das Drama für ihn mit der Räumungsklage ausgestanden ist und es da kein Hintertürchen mehr für Dich gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mieterer123456
09.08.2016, 16:54

Die Miete würde das Jobcenter aufgrund von drohender Obdachlosigkeit übernehmen!

0

Rein rechtlich gibt es wohl noch Möglichkeiten, wenn der Vermieter mit macht. Ich kann mir beim besten willen aber nicht vorstellen, dass der Vermieter nochmal mit Dir einen Vertrag machen will. Der ist froh, wenn das Theater endlich ein Ende findet. Vagiss es einfach und zieh aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann wurde denn die Räumungsklage zugestellt?

Wurde aufgrund des Versäumnisurteils eine Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand Deinerseits beantragt?

Weshalb wurden die Notfristen der Räumungsklage von Dir versäumt?

Grundsätzlich können die kompletten Mietrückstände und auch die bisher weiter aufgelaufenen Mietrückstände, evtl. also hier bis zur August Miete 2016 noch bis exakt 2 Mon. nach Zustellung der Räumungsklage gezahlt werden, also geheilt werden. Die Zahlung muß dann exakt zum Ablauf des 2. Monats beim Vermieter eingegangen sein.

Die nicht unerheblichen Kosten der Räumungsklage (Gerichts- und Anwaltskosten) bleiben wohl ebenfalls an Dir hängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mieterer123456
09.08.2016, 17:08

Grundsätzlich können die kompletten Mietrückstände und auch die bisher
weiter aufgelaufenen Mietrückstände, evtl. also hier bis zur August
Miete 2016 noch bis exakt 2 Mon. nach Zustellung der Räumungsklage
gezahlt werden, also geheilt werden. Die Zahlung muß dann exakt zum
Ablauf des 2. Monats beim Vermieter eingegangen sein.

Dies gilt in diesem Fall aber nicht da es schon ein Versäumnissurteil gibt.

0

Zahlen geht immer. In diesem Fall muss es allerdings alles auf einmal sein, da offensichtlich vorangegangene Verhandlungen nicht gefruchtet haben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du mit dem Vermieter bzw. mit dessen Anwalt klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mieterer123456
09.08.2016, 16:52

d.h also Grundsätzlich kann man sowas auch noch nach einem Versäunisurteil lären?

0

Hahaha wenns ernst wird kann man plötzlich doch zahlen... Mir tun die Vermieter immer so leid wenn ich solche Geschichten höre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?