Querflöte lernen als erwachsene Frau

13 Antworten

Hallo SentaO,

ich spiele zwar nicht Querflöte aber ich habe vor Jahren wieder angefangen Trompete zu spielen. Das was ich dir schreibe ist aber für das Erlernen jedes Instrumentes maßgebend.Jetzt musiziere ich in einem Orchester.Musik ist eine hohe Kunst, welche eine gute Portion Konzentration abverlangt, das sollte dir bewusst sein. Auf alle Fälle solltest du eine Musikschule besuchen und von Anfang an nach Noten spielen lernen. Dazu sind vorteilhaft, selbstverständlich das Fach Querflöte als solches, aber auch ein musikalischer Grundkurs für Erwachsene. Er beinhaltet die Tonleitern und deren Moll- und Dur-Dreiklänge,wichtig für das musikalische Verständnis,das A und O ist auch ein gutes musikalisches Gehör zu entwickeln, ebenfalls im Grundkurs gut erlernbar.

Üben ist leider nicht immer schön.Wichtig ist Ausdauer und man darf sich nicht selbst unterDruck setzen, sonst verliert man den Spass am musizieren. Die beste Entspannung ist auch mal einfach nichts zu tun.

Ich kann es dir nur empfehlen, man lernt auch dadurch viele neue Menschen kennen.Für mich ist Musik Balsam für die Seele. Preiswerte und gute Einsteigerinstrumente gibt es bei Yamaha, oder du bestellst dir ein Instrument bei Thomann. Leihweise gibt es Instrumente auch von der Musikschule, gegen Gebühr.

Ich hoffe ,dass ich dir mit meinen paar Zeilen etwas weiterhelfen konnte. Viel Freude. Mit freundlichen Grüssen Jens

Hallo Du musst dir eine/n gute Lehrerin suchen.Frag bei der Musikschule oder falls ein Symphonieorchester in deiner Nähe ist schau wer von den Flötistinnen dir gefällt.Spare nicht bei der Qualität des Unterrichts und ich würde ganz davon abraten es auf eigene Faust zu versuchen!!!Dann lass dich beim Instrumentenkauf beraten, bzw. noch besser leih dir erstmal eine Flöte um zu schauen ob das mit dem Ansatz klappt.Finger sind oft nicht so ein Problem.Hast du schon Vorkenntnisse?Noten, Rythmus etc..? Bei Erwachsenen ist es extrem wichtig dass du jeden Tag alles wieder übst sonst ist es wieder weg.Bei Kindern läuft das lernen anders ab im Kopf.Bei entsprechender Begabung für das Instrument kannst du nächstes Jahr sicher Weihnachtslieder ganz respektierlich spielen.Aber einfach ist es nicht.Kommt auch darauf an was du erreichen willst.Bin selbst Profi Flötistin hab auch mal eine Erwachsene Schülerin gehabt sie war 30 Jahre alt.Leider hat sie irgendwann aufgegeben. Aber es war gar nicht so übel.Für Erwachsene sind die Anfangsübungen halt sehr langweilig aber eben trotzdem schwierig. Also viel Spass!!

Du wirst es kaum noch zur Konzertflötistin schaffen, aber eine gute Flötenspielerin kannst Du allemal noch werden. Tus doch einfach wenn s Dir Freude macht. Ich hab mit 16 angefangen und es nicht gerade weit gebracht..... Jugend gepaart mit Faulheit hat bestimmt schlechtere Karten als Du mit Deinem Wunsch zu lernen

Ich habe mit 45 Jahren begeistert "Flügelhorn" gelernt und spiele begeistert in 3 Kapellen mit. Man ist nie zu alt, höchstens zu bequem!

Viel Glück Hannelore

Es gibt viele Erwachsene, die im jungen Alter keine Möglichkeit oder keine Zeit hatten, ein Instrument zu lernen. Oder aber die Liebe zur Musik war noch nicht vorhanden oder andere Dinge schienen wichtiger. Es ist an der Zeit damit anzufangen, wieder anzufangen. Es ist an der Zeit Flöte zu lernen – auch als Erwachsener. Falls Sie irgendwelche Fragen über Flötenunterricht für Erwachsene oder über Musikunterricht haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, oder www punkt querfloete-lernen punkt at besuchen. Ich bin ein Koncertflötist, aber für mich Unterrichten eine Herzenangelegenheit ist.

Was möchtest Du wissen?