PTA, Psychologie und Medizin?

5 Antworten

Psychologie und Medizin kann nicht gleichzeitig studiert werden, da die Hochschulen bei zulassungsbeschränkten Studiengang nur für ein Studium immatrikulieren. Auch die dann extreme Arbeitsbelastung und die Tatsache, dass sich Pflichtveranstaltungen überschneiden, machen ein solche Doppelstudium unmöglich. Ganz zu schweigen von den Zulassungsbeschränkungen etwa für Medizin (Abiturnotenquote in Deutschland etwa 1,0 - 1,2).

Nein, das wirst du wohl nicht schaffen, denn sowohl für Psychologie, als auch für Medizin braucht mein ein sehr, sehr, sehr gutes Abi....und ich bin grad mitten im Abi und es ist sehr zeitaufwendig...es wird so schon sehr kanpp mit dem Med-Studienplatz und wenn ich mir jetzt noch vorstelle, das ich auch noch eine Ausbildung mache...das würd mächtig in die Hose gehn ;) Mach lieber erstmal Abi und guck dann weiter!

Hallo!

Es gibt schon viele Möglichkeiten in der Bildungslandschaft. Aber, was Dir vorschwebt, ist meiner Kenntnis nach, nicht dabei!

Zunächst möchte ich erwähnen, dass es Unterschiede je nach Bundeland gibt. Deshalb kann es sein, dass meine Vorschläge nicht oder nicht ganz für Dein Bundesland zutreffen. Aber ich erzähle Dir mal, was ich weiß:

Es gibt die Möglichkeit, gleichzeitig eine Berufsausbildung und das Abitur zu machen. Das ist an einem Berufskolleg möglich. Es kann sein, dass auch die Ausbildung zur/zum PTA dabei ist. Möglich sind jedenfalls verschiedene Assistentenberufe (meist aber nur nach Landesrecht). Dann gibt es berufliche Gymnasien, die einen entsprechenden beruflichen Schwerpunkt vermitteln, ohne dass es sich direkt um eine Berufsausbildung handelt. Ein normales Gymnasium zu besuchen ist auch eine gute Basis. Besonders Begabte können in bestimmten Fällen schon während der Schulzeit mit einem Studium beginnen. Ob statt dessen eine duale Berufsausbildung möglich ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Auf jeden Fall gibt es duale Studiengänge. Hier ist eine Berufsausbildung und ein gleichzeitiges passendes Studium möglich. Gleichzeitig zwei komplette Studiengänge in verschiedenen Fächern ist meines Wissens nicht möglich. Und selbst wenn Du die Zulassung für beide Studiengänge parallel erhalten würdest, wäre es nur einem intellektuellem Überflieger mit hoher Belastbarkeit und wenig Schlafbedürfnis möglich, beide Studiengänge gleichzeitig zufriedenstellend zu absolvieren.

Nicht fragen, warum ich das mach, Psychologie und Medizin gleichzeitig zu studieren - also ein Doppelstudium - steht eigentl. schon fest.

Weiß die Uni das auch schon? Die werden dir nämlich kaum zwei Studienplätze geben. ^^

Gleich danach hab ich vor Psychologie und Humanmedizin zu studieren.

Das klappt schon deshalb nicht, weil du dafür nicht die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung hast. Und ein Doppelstudium mit zwei NC-beschränkten Studiengängen ist an den meisten Unis nicht erlaubt.

Ohnehin hört sich das alles ziemlich naiv an. Du hast doch nicht einmal mit dem Studium angefangen und kannst weder die geistigen noch die zeitlichen Anforderungen abschätzen, die auf dich zukommen. Es wäre auch unsinnig beide Studiengänge gleichzeitig zu studieren, weil du ja später auch nicht 2 Jobs haben kannst.

Was möchtest Du wissen?