Psychische Erkrankung für GFS in Psychologie?

5 Antworten

Ich habe an Schizophrenie gedacht jedoch ist dieses Thema ziemlich groß und kompliziert, deswegen weiss ich nicht ob ich in 30min alles schaffe.

Schizophrenie kann man in 30 Minuten schon ganz gut darstellen, das sollte nicht das Problem sein. Du sollst ja nicht alles bis ins kleinste Detail erklären, sondern einen Überblick geben.

Ansonsten finde ich persönlich auch "spannend":

  • Borderline
  • Psychopathie
  • Wirkungsweise von Antidepressiva (Placebo-/Nocebo-Effekt), wobei das eher in den Bereich Medizin/Biologie als Psychologie fällt.
  • Bipolare Störung/Zyklothymia
  • Burnout/Boreout
  • Zwangsstörung

Nimm das, was Dich interessiert, zu fast allen psychischen Erkrankungen findet man im Internet genug, um damit eine halbe Stunde füllen zu können.

Möglicherweise lässt sich ja ein Interview mit einem Betroffenen mit einbinden - frag doch mal in einer psychiatrischen Klinik in Deiner Nähe nach. Das gibt häufig gute Noten.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Hallo!

Gerade Schizophrenie mit den vielen Facetten ist für 30 Minuten happig, weil das Thema vernünftig aufbereitet den Stoff für eine schier unendliche Diskussion/einen ewig langen Vortrag böte & selbst dann noch nicht ausgeschöpft wäre^^ eine halbe Stunde ist mMn zu wenig!

Bezüglich Depressionen ist es ähnlich, aber du könntest dich vllt. dem Thema widmen wie Depressive von der Gesellschaft wahrgenommen werden & dass das Bild eines "geisteskranken", das die Gesellschaft dank meist unseriöser und falscher Medienberichterstattung über Depressionen oft hegt, nichts mit der Wahrheit zu tun hat. Das ist aber ein sehr eigenes Thema, bei dem es auch Sinn macht selbst schon mal damit zu tun gehabt zu haben.

Mobbing wäre vielleicht noch ein Thema, das man auch auf den Schulalltag beziehen kann, in dem Zusammenhang wäre möglicherweise auch "Happy Slapping" eine Option.

Meine Meinung:

Ich würde  das  Thema  Sucht nehmen:

( Magersucht-Medikamentensucht-Drogen/Alkohol )

Ich bin auch der Meinung, dass das Thema Schizophrenie ein zu großes Feld ist und man das nicht ( oder nur schwierig) in 30 Minuten "packen " kann.


Lg

 


sucht hat schon jemand anderes..

wie wäre es wenn ich nur eine form der schizophrenie nehme? wie zb die paranoid-halluzinatorische?

0

Ist die Angst vor einer psychischen Erkrankung und deren Symptome schon etwas Ernstes?

Habe seit längerem Angst vor allem was mit der Psyche zu tun hat. Ist das etwas Ernstes? Ich hatte allerdings schon mal länger Angst vor einem Gehirntumor, die jedoch nach gewisser Zeit wieder vergangen. Und ich hatte auch mal einen ganzen Sommer lang ( immer bei Nacht ) Angst vor einem Thema, welches ich nicht ansprechen will. Dies verging ebenfalls nach Ca 3 Monaten. Ich neige dazu mir mehr Gedanken zu machen, aber Dieb Angst vor den psychischen Dingen macht mir schon Sorgen. Ich hoffe, dass sie wie alle meine Ängste irgendwann verschwindet. So wie es immer war. Kann das passieren?

...zur Frage

Psychische Erkrankung gewollt?

Hallo Community,

mir ist seit längerem aufgefallen das ich mir irgendwie eine psychische Erkrankung wünsche. Dabei hab ich schon auf alles möglich wie Schizophrenie oder Narzismus gehofft. Ich kann aber nichts bei mir feststellen und scheine "normal" zu sein. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mi rsagen ob das nur eine jahrelange Phase oder was ernstes ist?

...zur Frage

Welcher Arzt stellt eine psychische Erkrankung fest? So etwas wie bipolare Störungen oder Schizophrenie oder Vergleichbares?

Ich glaube Frage versteht sich von selbst :-)

Danke an Alle.

...zur Frage

Unterschied psychische Störung und psychische Krise

Hey, Ich schreibe morgen mein Vorabi in Pädagogik-Psychologie und verstehe nicht so richtig, was der Unterschied zwischen einer psychischen Störung und einer psychischen Krise ist. Weiß jemand genaueres darüber ? Danke schonmal !

...zur Frage

Mörder, die wegen psychischen Krankheiten nicht in den Knast kommen - Krankheit?

Hey, ich habe mich seit kurzer Zeit näher mit dem Thema "Psychologie" beschäftigt, vor allem mit den verschiedenen Krankheiten und Phobien.

Nur ist man ja nicht gleich verrückt, wenn man wegen Depressionen oder einer Essstörung in einer Klinik ist. Auch eine Schizophrenie kann man nicht als "verrückte Krankheit" abstempeln, auch wenn man Stimmen im Kopf hört...was schon etwas seltsam ist.

Aber es gibt doch auch richtige psycho Krankheiten. Ein Beispiel: Manche Mörder werden nicht ins Gefängnis gesteckt, weil sie ja "psychisch Krank" sind. Aber in wie fern? Was sind das für psychische Krankheiten, mit denen man eine gerechte Strafe aus dem Weg geht? Das sind sicherlich nicht nur Depressionen oder eine Schizophrenie, oder?

Was sind das für Krankheiten, bei denen man richtig als verrückt abgestempelt wird?

...zur Frage

Brauche Themen für meine Facharbeit?

Ich muss eine Facharbeit über ein Thema schreiben, das ich mir freiwillig aussuchen kann. Ich bin sehr interessiert in Psychologie und wollte erst so etwas wie 'Schizophrenie' schreiben aber ich habe mir elterlichen Rat geholt, die mir dann sagte, ich solle mich mit normalen Dingen auseinander setzen und nicht immer etwas gestörtes suchen. Also sind alle wirklichen psychischen Störungen für mich ausgeschlossen.Nun brauche ich ein anderes Thema aber ich habe keine Ideen. Kann mir jemand etwas vorschlagen...? Ich mag Themen die im inneren eines Menschen vorgehen (und nicht gleich eine krasse Störung ist) . Politik/Gesellschaft ist auch eine Möglichkeit, Englisch ist auch etwas interessantes und vielleicht geschichtliches.

Danke für jeden Vorschlag

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?