Prozentzahl von Essig in Essigsäure ermitteln mithilfe Natronlauge und einer Bürette?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du rechnest zu erst mal n(CH3COOH) aus. 

Gegeben sind: CH3COOH + NaOH --> CH3COONa + H2O

V(NaOH) = 23 ml = 0,023 l, c(NaOH) = 0,5 mol/l 

=> Daraus kannst du n(NaOH) berechnen. Mit Hilfe der Reaktionsgleichung kannst du nun n(CH3COOH) bestimmen und dann kannst du Masse etc., was immer du brauchst, berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Titration ermittelst Du erst einmal "nur" die Stoffmengenkonzentration (c) der Essigsäure.

c(Essigs.) = [V(Natronl.) / V(Essigs.)] * c(Natronl.) = (23 ml / 10 ml) * 0,5 mol/l = 1,15 mol/l

Über die Molmasse (M) der Essigsäure kannst Du jetzt auch die Massenkonzentration (β) ausrechnen. M(Essigs.) = 60,05 g/mol

β(Essigs.) = c(Essigs.) * M(Essigs.) = 1,15 mol/l * 60,05 g/mol = 69,0575 g/l

Wenn Du aber den Massenanteil (ω) der Essigsäure in Erfahrung bringen möchtest, bis Du auf die Dichte (ρ) der 1,15 molaren Essigsäure angewiesen. Diese kannst Du mit einer Spindel oder einem Pyknometer bestimmen oder mußt sie einschlägigen Tabellen entnehmen.

Hast Du die Dichte, kannst Du ausrechnen, was ein Liter der 1,15 molaren Essigsäure wiegt (m) und dann mit Hilfe der Massenkonzentration den Massenanteil berechnen.

ω(Essigs.) = [β(Essigs.) / m(Essigs.)] * 100%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emmalarley
15.11.2016, 22:34

Ich versteh nicht ganz, wie man von 1,15 auf 60,05 kommt. 

0

Prozentzahl von Essig in Essigsäure ermitteln mithilfe Natronlauge und einer Bürette?

Funktioniert nicht. Du brauchst entweder eine pH-Elektrode oder einen Säure-Base-Indikator zusätzlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?