Probleme mit dem Busfahrer

6 Antworten

Hallo,

das geht überhaupt nicht. Was da vorgefallen ist, darf nicht passieren.

Ich würde zum Chef des Busunternehmens gehen und ihm persönlich die Vorkommnisse schildern. Es muss eine andere Lösung geben. Sei freundlich und höflich, denn das Busunternehmen ist nicht verpflichtet, das Kind mitzunehmen, es sei denn es steht unter Vertrag. Das Busunternehmen ist eine Dienstleisung und kann Angebote ablehnen. Wenn das der Fall ist, muss der Bus das Kind direkt am Haus abholen, genau wie die anderen Kinder auch.

Wenn alles nicht klappt und keiner hat ein Einsehen, würde ich verlauten lassen, dass ich an die Öffentlichkeit gehe oder Medien oder Anwälte einschalte. Vielleicht zieht das.

Leider muss ich dich korrigieren das Busunternehmen muss das Kind befördern den das ist bei so etwas Vertraglich geregelt, Wir reden hier nicht von ÖPNV,

1

Wendet euch an seinen Arbeitgeber/Kostenträger. Die Schule kann da nix machen. Und geht mal in Kontakt mit den anderen Eltern, fragt nach, ob es ähnliche Probleme gibt.

Richtig der Kostenträger ist der richtige Ansprechpartner, Ich hätte darauf bestanden das der Fahrer seinen vertraglichen Pflichten nachkommt dafür wird er und sein Chef schließlich bezahlt. Es ist leider oft so das wenn man den kleine Finger reicht nachher nicht einmal die ganze Hand reicht,

2

Wendet Euch an das Busunternehmen damit dieser feine Herr eine andere Linie fahren muß.

Anwalt einschalten!

Das ist ein Unding, gerade bei Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen.

Mack

und was soll der anwalt hier tun ausser unnötig Geld verdienen??? Wenn man keine Antwort weiß... Anwalt kommt immer gut

2

Wie wäre es den Kostenträger erst einmal zu kontaktieren, der hat anders als die Fragestellerin nämlich eine direkten Anspruch an das Busunternehmen, Gegen wenn soll die Fragestellerin den bitte Anwaltlich vorgehen? Gegen das Busunternehmen sicher nicht, den sie hat keine Vertrag mit dem Unternehmen,

2

Uff... schwer zu sagen. Mehr kannst du eigentlich nicht tun... du musst zum Busunternehmen und zum Rektor.

Am Besten aber du bleibst stur und zeigst denen, dass ihr es nicht auf euch sitzen lasst! Du musst strenge zeigen und darfst nicht nachgeben, den Rektor eventuell mit einbeziehen.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?