Problem beim Wasserhahn wechseln -.- Jemand eine Idee?

 - (Auto und Motorrad, Küche, Handwerk)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst eine Leitung durch, dann die andere, musste ein bisschen biegen.

Brauchst Du den Hahn denn noch, sonst einfach die Leitung absägen.

Wasserpumpenzange oben auf den Ring auflegen und damit dem Ring mit dem Hammer nach unten runterschlagen.

Die Überwurfmutter hat innen eine Quetschdichtung, da brauchst etwas mehr Kraft, um die nach unten zu bewegen.

Der Ring ist schon ganz unten. Weiter geht nicht. Hauptproblem ist die Mutter.

0
@ShatteredSoul

Die beiden Rohren sind doch mal durch den Ring gesteckt worden! Also gehen sie auch wieder so heraus und nehmen die Überwurfmutter mit.

0
@ShatteredSoul

2. Lösungsansatz:

Den Ring etwas nach oben drücken, damit Du mit der Wasserpumpenzange über die Überwurfmutter kommst. Mit leichten Schlägen auf die Zange treibst Du die Mutter nach unten.

1

Wenn du eine Metallsäge hast, dann kannst du die kleinen Kupferrohre ruhig durchtrennen. Bei der neuen Armatur sind auch neue Anschlussschläuche dabei. Da wirst du die alten nicht benutzen müssen.

lg

Patrick

kaufe zusammen mit dem neuen wasserhahn neue anschluss-leitungen, sofern sie nicht ohnehin gleich mit dabei sind und säge die alten einfach durch, oder drehe die zusammengedrückten rohre so lange hin und her, bis sie brechen.

Das mit dem Hin und her biegen ist leider leichter gesagt als getan.

0

Die große Messingmutter zurückschieben und dann eines der Röhrchen ein par mal hin und her biegen, bis das Messingrohr abbricht. 

Was möchtest Du wissen?