privatkonto? kann die arbeitsamt oder hartz4 mein privatkonto anschauen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Direkten Zugriff auf das Konto hat die ARGE nicht. Sie kann nur die Vorlage von Kontoauszügen verlangen. Allerdings finden Datenabgleiche mit dem Finanzamt statt. Wenn also zu versteuernde Einkünfte auf das Konto fließen (z.B. auch durch Zinsen!) wird dies der ARGE über diesen Weg bekannt.

Was verstehst du unter "Privatkonto"? Wenn du Leistungen beantragst, bist du selbst verpflichtet, sämtliche Konten offen zu legen. Wenn du das nicht tust, bekommst du eben nichts. Bei einem Anfangsverdacht kann die ARGE (via Staatsanwaltschaft) sogar bei sämtlichen Banken anfragen, ob du dort Konten unterhältst.

Das Jobcenter/Sozialamt kann darauf zugreifen, wenn der Verdacht naheliegt, dass du bei der Angabe deines Kontostandes geschwindelt hast. Wenn du z.B. noch 20.000 Euro auf deinem Privatkonto hast, bist du nicht bedürftig, sondern kannst erstmal aus eigenen Mitteln leben.

Da Hartz IV eine Sozialleistung ist und nach Bedürftigkeit bewilligt wird, wird bei Vorhandensein erheblicher Wertgegenstände erstmal davon ausgegangen, dass du dich selbst um deinen Lebensunterhalt kümmern kannst. Deshalb füllst du ja auch ein Formular aus, dass du keine Ferienwohnung auf Ibiza, keinen Rolls-Royce, 500.000 Euro Briefmarkensammlung oder Privat-Hubschrauber im Garten stehen hast. ;o)

Das Arbeitsamt hat darauf keinen Zugriff, denn Arbeitslosengeld I ist eine Versicherungsleistung, die unabhängig von deiner Vermögenslage gewährt werden muss.

Was möchtest Du wissen?