Privathaftpflicht- und Hausratversicherung im Mietvertrag

8 Antworten

Du schreibst, dass der Passus dem Formularvertrag vor Unterschrift, wohl handschriftlich hinzugefügt wurde. 

Dies spricht in der Tat dafür, dass dieser Passus individuell verhandelt wurde und damit keine AGB sondern eine Individualvereinbarung darstellt. Im Streitfall wäre dies nochmals zu überprüfen. 

Falls es sich hier um eine Individualvereinbarung handelt, hat der Mieter in der Tat schlechte Karten. 

Ich frage mich weiter, wo das eigentliche Problem liegt. Wenn diese Versicherungen vorhanden sind, wäre eine Kopie des Versicherungsscheines ja keine große Sache. Zumindest die Privat-Haftpflicht ist eine der Versicherungen, die wirklich jeder haben sollte. Über die Hausrat-Versicherung kann man sich streiten. 

Wenn dieser Passus handschriftlich vereinbart ist, gilt er auch. Nur vorformulierte Klauseln sind unwirksam. 

Im eigenen Interesse sollte der Mieter eine private Haftpflichtversicherung mit Mietsachschäden haben. Ob der Mieter eine Hausratversicherung hat, kann dem Vermieter wiederum Da hätte er ohnehin keine Ansprüche geltend zu machen.

Wenn der Mieter keine Haftpflichtversicherung hat, zahlt er Schäden eben selbst.

Ob handschriftlich oder maschinell, spielt im Formularmietvertrag +überhaupt keine Rolle. Handschriftlich heißt nicht automatisch, dass eine Individualvereinbarung getroffen wurde.

0

Hallo,

ich denke, es obliegt dem Vermieter, eine Gebäude- und Grundstückhaftpflichtversicherung abzuschließen. Diese Kosten kann er anteilmäßig umlgegen.

Siehe:

http://www.focus.de/immobilien/mieten/nebenkosten/nebenkosten_aid_28173.html

Ob ihr eine Hausratversicherung abchließt ist wahrscheinlich eure Sache. Der Mieterbund könnte euch genau informieren.

Das mit der Haftpflicht wundert mich eigentlich...

Emmy

Eine Haftpflichtversicherung kann auch Schäden an der Mietsache absichern. Das ist für den Vermieter eine Beruhigung. Die haurat geht den Vermieter aber eh nix an. Auch nicht, ob der Mieter Hausrat besitzt.

1

Ist mein Mietvertrag überhaupt wirksam?

Hallo erstmal,

unsere Familie wohnt seit etwa 1 Jahr in einem gemieteten Haus. Aus verschiedenen Gründen werden wir den Mitvertrag  kündigen und haben nun festgestellt, daß im Vertrag gar keine Angabe der genauen Quadratmeterzahl vorhanden ist. Eine Berechnung des Quadratmeterpreis der Wohneinheit ist also gar nicht möglich . Vielleicht ist die gezahlte Miete nie nach dem örtlichen Mietspiegel berechnet worden.

Stattdessen ist nur die Zimmeranzahl bzw. die Tatsache, daß uns die Zimmer bekannt sind, angegeben.

Nun meine Frage :

Wißt ihr, ob ein wirksamer Mietvertrag zwingend eine Angabe der Wohnfläche beinhalten muß oder ob dieser sonst unwirksam ist ?

Danke schonmal...

LG, lazyjo

...zur Frage

Wer kommt für die Reparatur auf einer Markise auf?

Hallo,

unsere Mieter haben beim Einzug in die Mietswohnung eine Markise mit übernommen. Jetzt nach 5 Jahren, ist diese Markise kaputt. Wer muß jatzt die Reparatur bezahlen?

Der Vermieter oder der Mieter. Leider haben wir die Markise nicht im Mietvertrag aufgeführt.

...zur Frage

vor dem Einzug muss wer die alten dielen abschleifen und renovieren Mieter oder Vermieter?

anbei habe ich noch mein Mietvertrag hochgeladen dem meins ähnelt

...zur Frage

Darf der Vermieter eine Hausratversicherung verlangen?

So schnell noch ne Frage hinterher. Werden aufgefordert eine Hausratversicherung vorzuweisen und in Kopie an unseren Vermieter zu übermitteln. Es steht etwas im Mietvertrag. Muß ich eine Versicherung haben und diese dem Vermieter auch in Kopie vorweisen? Vielen lieben Dank

...zur Frage

Vermieter lässt bei Einzug und bei Auszug den Maler kommen. Wer muss zahlen?

Das Mietverhältnis dauerte nur circa zwei Jahre. Vor Einzug hatte der Vermieter Handwerker und Maler kommen lassen, nach Auszug will sie wieder kommen lassen und grundsätzlich beschäftigen. Kann er die Kosten dafür auf den ausziehenden Mieter umlegen?

Im Mietvertrag hatte er folgende handschriftliche Klausel eingesetzt: „Die Wohnung wird in fachmännisch renoviertem Zustand übergeben.“ Dieser Satz ist gefolgt von den Details der ausgeführten Arbeiten.

...zur Frage

Kann ein Vermieter Kosten für Schnee- und Eisbeseitigung geltend machen.

Ich habe einen aktuellen Fall, das der Vermieter die letzten 2 Jahre eine Schnee- und Eisbeseitigung abrechnet, obwohl im Mietvertrag ganz klar geschrieben steht das der Mieter nach Kehrwochenplan zu räumen hat. Zur Chronik. 2008: Unfall auf dem Gehweg, Der Vermieter wurde draufhin verklagt. Der Vermieter wurde verurteilt. Der Vermieter hat Klage an den zur Zeit zuständigen Mieter weitergereicht. 2009: Einzug von Mir mit dem oben beschriebenen Mietvertrag 2011: Aufauchen der Schnee- und Eisbeseitigung in den Betriebskosten 2012: Vervierfachung der Schnee- und Eisbeseitungskosten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?