Praktische Prüfung nicht bestanden, und jetzt Faherlaubnis im Ausland?

5 Antworten

Grundsätzlich ist es natürlich möglich den Schein im Ausland zu machen, ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Man muss einen Lebensmittelpunkt für das letzte halbe Jahr nachweisen. (Und ja, das wird durchaus überprüft...ich habe meinen selbst im Ausland gemacht und musste z.B. Zeugnisse (da ich während eines Auslandsschuljahres den Schein gemacht hatte) vorlegen, um zu beweisen, dass ich wirklich durchgängig dort war.

Ein Wohnsitz reicht nicht aus.

Sperre oder MPU Vorgabe dürfen natürlich auch nicht vorliegen.

Wer die Vorgaben nicht erfüllt, hat hier dann auch keine gültige FE.

jetzt seinen Führerschein im Ausland bzw. im Balkan kaufen will. Er meinte das er sich eintragen lässt das er den Führerschein drüben in den Ferien vor 2 Jahren schon bekommen hat, und den hier umschreiben lassen will.

Diesen Betrügereien ist - sehr zu Recht - ein Riegel vorgeschoben worden.

Das klappt nicht.

C1-Führerschein in anderem Landkreis machen möglich?

Ich bin mittlerweile bei der dritten Prüfung für den Führerschein durchgefallen. Laut der Fahrschule bin ich soweit, den Führerschein zu erwerben, der Prüfer meinte, ich sollte doch lieber Bus fahren...

Nun ist meine Frage - da ich weder mit Fahrschule noch mit dem TÜV am Prüfungsort noch einen guten Draht habe, wie man sicher verstehen kann - ob ich nicht einfach in einem anderen Landkreis meine Prüfung machen kann.

Aus beruflichen Gründen bin ich oftmals in einem Landkreis, der ca. 150 km von meinem Wohnort entfernt bin, teilweise verbringe ich da mehrere Wochen und bin nur an den Wochenenden zu Hause.

Kann ich also beim SVA beantragen, den Führerschein in dem anderen Landkreis zu machen? Wenn ja - was kann ich da als Grund angeben?

...zur Frage

Am welchen Tag fängt meine praktische Prüfung an?

Wenn ich mich morgen an meiner Fahrschule für die praktische Prüfung anmelden also die Gebühr bezahlen, ab welchen Tag fängt meine Prüfung? Bin an der letzte leider durchgefallen -_-

...zur Frage

Praktische Prüfung (nicht gezahlte Rechnungen)

Ich habe morgen meine praktisch Fahrprüfung und heute hatte ich meine letzte übungsfahrt und habe am ende der übungsfahrt habe ich von meine Fahrlehrer einen Umschlag bekommen und er meinte dazu das ich den Morgen nicht vergessen soll und Zuhause habe ich den Briefumschlag geöffnet und das stand eine allgemeine Gesamtrechnung rechnung von den ganzen Fahrstunde usw drin und am Ende stand das ich noch eine Rechnung bis zum Prüfung morgen zahlen muss ! Jetzt frage ich mich ob morgen meine Prüfung wegen einer nicht bezahlten Rechnung ausfällt obwohl ich für den TÜV alles bezahlt habe (theoretisch-praktische prüfung)

...zur Frage

Wie lang hat man für den Führerschein Zeit?

Hallo!

Meine Frage ist: Wie lang hat man Zeit um den Führerschein zu machen . In meinem Vertrag steht ich hab 18 Monate Zeit. Giltet das für theoretische und praktische Prüfung..?

...zur Frage

Darf ich meine Praktische Prüfung mit Bargeld zahlen?

Heute in der praktischen Prüfung im Auto wurde mir vom Tüv gesagt, ich hätte die Rechnung nicht bezahlt. Diese habe ich meines Wissens nach nie bekommen, angeblich stand sie auf dem Zettel für die Theorie Prüfung, allerdings hab ich diesen nicht mehr. Ich würde diesen nochmal anfordern um mich zu vergewissern. Nun sagte ich dies ist kein Problem da ich es passend bar dabei hätte.

Da hat er mir gesagt ich kann diese Std. nicht wahrnehmen da ich es nur überweisen kann und ihm nicht persönlich bar bezahlen kann. Er hat mich zum TÜV geschickt und gesagt eventuell kann ich heute doch noch fahren. Habe dann beim TÜV die Rechnung beglichen und ruf ihn an, er sagte mir es geht wohl doch nicht mehr.

Dies hat mich leicht verwundert da nachdem ich das Auto verlassen hab direkt der nächste Prüfling ankam, der war wohl ne Std zu früh da, aber demnach hättte ja danach Zeit da sein müssen.

Nun sieht es allerdings so aus dass ich heute nur die Std. beglichen habe, in der er mich weggeschickt hat, was ich äuserst dreist finde. Denn ich zahle ja jetzt für eine Leistung die nie vollbracht wurde. Ist das überhaupt rechtens? Vorallem die Begründung Bargeld kann er nicht annehmen da er ja nicht mit so viel Geld!(90€) rumlaufen könnte.

Ich sehe das als Machtmissbrauch an und denke mir da ich das Geld dabei hatte, müsste er mich eigentlich nicht wegschicken, vorallem kann ich es nicht einsehen es jetzt nochmal zu zahlen da er ja keine Leistung erbracht hat.

Kann ich dagegen klagen? und würde mir geholfen werden bei der Klage da ich momentan arbeitslos bin?

Fühle mich leicht verarscht und weiß nicht wie ich mich gegen soetwas wehren könnte. Aber wahrscheinlich ist es als einfacher Bürger schwierig sich gegen soetwas wie den TÜV zu wehren, früher war es so erst die Ware dann das Geld.. in diesem Falle halt Dienstleistung, echt traurig dass das so nicht mehr funktioniert. Viel schlimmer noch heutzutage zahlt man anscheinend die teuren Leute ja auch noch für nichtgeleistete Leistungen. Schwierig für mich einzusehen, als erst kürzlich arbeitslos gewordener Mensch der versucht sein letztes Geld für den Führerschein auszugeben um eine eventuell weiter entfernte Arbeitsstelle demnächst wahrnehmen zu können...

Was dazu kommt dass ich die nächste Prüfung wahrscheinlich erst nächstes Jahr machen kann und die letzten 3 Tage extra noch übungsstundne gemacht habe um für heute Topfit zu sein.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig unter die Arme greifen, ich frage mich einfach ob er das darf...

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?