Praktische prüfung (Auto) tipps?

9 Antworten

Ich hatte am 24.11.15 meine Prüfung und habe bestanden
Du darfst nicht aufgeregt sein am Anfang wenn du ins Auto einsteigst wirst du vlt aufgeregt sein aber sag dir immer ich schaff das. Ignoriere den Prüfer seh den so als wäre er einer den du nur irgendwo hinfahren sollst und bleib locker höre einfach auf das Was er dir sagt ( so links rechts usw) denk dir nicht das du Prüfung hast in den Moment

Keine Angst haben und du wirst das schaffen einfach locker angehen

Ich dachte auch das es soo schlimm wird weil ich immer Prüfungsangst habe
Aber wenn du's kannst dann ist alles gut
Ich drücke dir die Daumen toi toi toi

  • Auf was Prüfer generell achten kannst du im TÜV Prüfprotokoll nachlesen. Jeder Prüfer achtet da auf andere Dinge besonders.

  • Plane genügend Zeit ein um früh genug am Prüfungsort zu sein (Plane hier auch Staus, Busverspätungen etc ein...) So hast du keinen Stress und bist zudem pünktlich
  • Um die Zeit des Wartens vor der Prüfung erträglicher zu machen solltest du nicht rauchen oder Energy-Drinks trinken. Lies ein Taschenbuch, mache Rätsel o.ä... lenk dich ein wenig ab
  • Wenn du Brillenträger bist solltest du diese auf keinen Fall vergessen
  • Ziehe bequeme Kleidung an und keines Falls zu aufreizend. Am besten Kleidung tragen die du zuvor schon einmal während einer Fahrstunde getragen hast. Gerade bei Schuhen ist das Fahrgefühl ja immer etwas unterschiedlich
  • Gehe vor der Prüfung aufjedenfall nocheinmal auf Toilette - auch wenn du denkst du musst nicht. Während der Prüfung kannst du auf keinen Fall gehen und das lenkt dich nur unnötig ab
  • Schalte das Handy vor der Prüfung komplett ab! Nicht lautlos, nicht Flugmodus - ausschalten!
  • Trage lieber keine Armbanduhr. Die Uhrzeit steht zwar auch im Cockpit des Autos - dennoch solltest du dich von der Fahrzeit nicht beunruhigen lassen.
  • Begrüße den Prüfer ganz normal mit Handschlag und versuche zu lächen ;-) in der Aufregung ist das ja nicht immer einfach! Stelle dich mit Namen vor.
  • Den Prüfer wirst du während der Fahrt meist gar nicht bemerken. Meist unterhalten sich Fahrlehrer und Prüfer während der Fahrt einfach.
  • Denk daran es musst nicht zu 100% fehlerfrei sein. Das weiß auch der Prüfer. Du bist kein langjähriger Fahrer da ist es normal wenn man mal einen Fehler macht.
  • Frühstücke noch ausreichend und nehme genug Zucker zu dir damit dein Blutzucker nicht absinkt. Frühstück ist wichtig - Prüfung auf leeren Magen könnte deinen Kreislauf ganz schön zusetzen.

Hier findest du noch weitere Tipps gegeben von einem Prüfer: http://www.tuev-sued.de/fuehrerschein-pruefung/die-fuehrerscheinpruefung/tipps-fuer-eine-erfolgreiche-fuehrerscheinpruefung

Und denke daran: Dein Fahrlehrer lässt dich nicht ohne Grund zur Prüfung zu! Er weiß um dein Können :-)

Ich wünsche dir viel Erfolg und mach dich nicht verrückt ! Wie heißt es so schön? Das haben schon ganz andere vor dir geschafft ;-)

Die aufregung wird zu konzentration. Fahr immer rücksichtsvoll und schau dich gut um. Und vorallem beim grünpfeil komplett anhalten wie beim stopschild.

Was möchtest Du wissen?