Praktikum bei Gericht als forensischer Psychologe?

6 Antworten

Forensiche Psychologen sind freiberuflich als Gutachter tätig. Sie machen dies meist im Nebenberuf. Sie erstellen zu 99% Gutachten für Familiengerichte (Aufenthaltsbestimmungsrecht, Sorgerecht).

Vielleicht verwechselst du das auch mit einem forensischen Psychiater? Diese arbeiten größtenteils an Bezirks- und Landeskrankenhäusern mit forensicher Abteilung. Sie können als Gutachter vom Gericht hinzugezogen werden. In den allermeisten Fällen geht es um die Frage der Schuldfähigkeit, meistens in Bezug auf substanzgebundene Störungen (z.B. Beschaffungskriminalität von drogenabhängigen Menschen) und die Frage, ob jemand evtl. auch eine Rehabilitationsmöglichkeit im Maßregelvollzug (i.d.R. Sozial- und Entwöhnungstherapie) erhält, statt "nur" in den "Knast" zu gehen.

Psychologen bei der Polizeit oder Gericht gibt es außerhalb der Fachhochschulen für Verwaltung (Dozenten), im Personalwesen (Personalauswahl und -entwicklung) oder im wissenschaftlichen Dienst (Forschung) der LKAs oder des BKA nur im Fernsehen, gleiches gilt im Wesentlichen für Psychiater.

Ein Amtsgericht hat - zumindest in meinem Bundesland - keine forensischen Psychologen. Wenn dann musst du deswegen bei der Staatsanwaltschaft (selten) oder der Kriminalpolizei vorsprechen. Allzu große Hoffnungen würde ich mir aber nicht machen.

es gibt auch keine forensischen Psychologen, sondern forensische Psychiater, diese arbeiten bei den forensischen Landeskliniken, ein Amtsgericht hat damit überhaupt nichts zu tun.

Da Psychiatrie wie Psychologie ein Studium erfordert, von dem unser Schülerpraktikant noch weit entfernt scheint, wird keine forensische Psychiatrie schon aus der Natur des Klientels heraus, Schülerpraktikanten einlassen, das ist völlig ausgeschlossen!

Jeder Angestellte in diesen Kliniken braucht spezielle Sicherheits-/Schutzausbildungen,ergo kein Platz für Praktikanten, die zu viele CSI Folgen sahen!

0

Ich bin kein Experte auf dem Gebiet der Psychologie und der vorhandenen Berufsbildern in diesem Zusammenhang, allerdings gibt es den Beruf des forensischen Psychologen durchaus. Bzgl. des Rests stimme ich zu.

0

Das kannst du nur dort selbst erfragen. Ich würde mir aber keine so großen Hoffnungen machen, denn ich kann mir nicht vorstellen, wie bei dieser Arbeit ein Praktikum überhaupt aussehen kann. Auch bin nicht sicher, ob es überhaupt einen solchen dort gibt.  Aber nachfragen schadet ja nichts.

Was möchtest Du wissen?