post von RA kraft, Berlin: für falsches Parken in Pula/Kroatien in 2010 will er 170€. Was tun?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

habe auch Post von dem o.g. Anwalt erhalten, dass ich im Jahre 2011 und 2012 angeblich einen Parkverstoß in Dubrovnik begangen haben soll. Er fordert 185,- EUR von mir. Auf das erste Schreiben habe ich überhaupt nicht reagiert. Nun habe ich ein 1. Erinnerungsschreiben erhalten, mit der Bitte die Zahlung bis 20.10.2014 vorzunehmen, ansonsten droht er mit der gerichtlichen Geltendmachung. Ich habe auch das Urteil des kroatischen Gerichtshofs, dass die Geltenmachung von Parkgebüren in Dubrovnik in Vergangenheit nichtig ist, leider liegt mir das nur auf kroatisch vor. Demnach durfte der "Sanitat" in Dubrovnik gar keine Parkgebühren verlangen, da die Grundstücke teilweise gar nicht im Eigentum der Stadt Dubrovnik sind. Die Aktennummer von dem Beschluss liegt mir vor. Nun weiss ich nicht, ob ich auf das Schreiben reagieren soll oder nicht?

Gibt es mittlerweile weitere Erfahrungen, die mit der o.g. Kanzlei gemacht worden sind? Wie sind eure Fälle ausgegangen?

Über eine kurze Rückmeldung wäre ich euch sehr dankbar! Beste Grüße

Ich habe am 14.7.2015 auch so ein unseriöses Schreiben erhalten und soll knapp 300 Euro zahlen. Das Schreiben sieht auch so unprofessionell aus. In dem Schreiben ist nicht mal die Straße aufgeführt in der ich angeblich das Parkticket nicht bezahlt habe. Es steht nur ein Datum und die Uhrzeit , aber zu der Zeit war ich nicht in Zadar (21.11.2011 um 9.31 Uhr), sondern die Kinder in der Schule in Deutschland und wir auf der Arbeitin Deutschland . Habe heute aus der Personalabteilung meinen Arbeitszeitnachweis als Beweis, Schule und natürlich andere Zeugen. Die Kriminelle fotografieren einfach Autos in den Städten und versuchen dann abzuzocken.... Mein Vater hat das auch vor 2 Jahren erhalten und er hat es gleich zerrissen. Bei ihm kam nie wieder was. Mal sehen was bei mir noch ansteht. Ich gehe auf jeden Fall zur Polizei und mache eine Anzeige und zahle sicher nicht . Ich habe gestern bei dem Unternehmen und dem abzocker Anwalt angerufen und habe den das in einem Streitgespräch alles gesagt (auf kroatisch). Die haben dann nur aufgelegt. Da lasse ich jetzt nicht locker ... Werde zum Anwalt gehen und die kroatische Botschaft kontaktieren ....

Die Freyunger Polizei warnt die Bürger vor falschen Mahnschreiben: Wie sie in einer Mitteilung erklärt, wurde bereits im Sommer 2013 von einer Berliner Rechtsanwaltskanzlei bundesweit eine große Anzahl von Schreiben mit Zahlungsaufforderungen verschickt. Die Aufmachung der Schreiben ist so gestaltet, dass bei den Adressaten der Eindruck entsteht, es handle sich um die offizielle amtliche Verfolgung von in Kroatien begangenen Parkverstößen. Tatsächlich handelt es sich jedoch um privatrechtliche Forderungen für Parkgebühren in Kroatien, welche von dem Rechtsanwalt angeblich für Privatfirmen erhoben werden sollen. Außerdem wird in dem Schreiben mit Gerichtsverfahren und empfindlichen Mehrkosten gedroht, um so die Adressaten zum Bezahlen zu bewegen. Diese Vorgehensweise findet bundesweit inzwischen bei verschiedenen Kanzleien als leichte Einnahmequelle zunehmenden Anklang. Aufgrund der möglichen Täuschung im Rechtsverkehr wurde dieser Rechtsanwalt nun in mehreren Fällen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, wie die Polizeiinspektion Freyung mitteilt

Post von Rechtsanwalt Rainer Haas & Kollegen

Guten Tag, Brauche dringend Hilfe, weil ich einfach nicht weiß wie ich damit jetzt umgehen soll. Also ich bin in den vergangenen Monaten mehrmals (glaube 5 mal) Schwarz gefahren und erwischt worden. Das wären dann 5 x 40€ = 200€. Da ich im Moment aber nicht zahlen kann und mir mehrere Freunde gesagt haben, dass da nichts passieren wird, habe ich es ignoriert. Jetzt habe ich heute Post vom Rechtsanwalt RA Haas & Kollegen im Namen der DB bekommen mit einer Forderung von rund 110€. Was soll ich machen? Und ist das nur die Forderung von einem mal schwarz fahren? Kann auch jetzt nicht zahlen. Brauche Hilfe, danke :(

...zur Frage

Habe ich als Mieter das Recht zu wissen, wer mein Hausbesitzer ist?

Nach dem Tod meines vorherigen Vermieters haben seine Kinder das Haus geerbt, offenbar als Erbengemeinschaft. Mir wurde vor einiger Zeit eine neue Kontoverbindung für meine Mietzahlungen mitgeteilt. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um die Tochter eines der Erben. Genaues weiß ich nicht. Ich habe niemals eine schriftliche Information bezüglich des Hausbesitzers bekommen.

...zur Frage

Anwaltskanzlei stellt nochmal offene Forderung?

In 2013 habe ich eine unberechtigte Forderung von EON zurückgewiesen. Die wurde einer Anwaltskanzlei übergeben, die haben sogar einen Mahnbescheid beantragt, den ich ebenfalls abgelehnt habe. Das war in 2014. Nun bekomme ich erneut Post von der RA Kanzlei. Ihre Mandantin "behält sich vor... Zwangsvollstreckungsmaßnahmen gegen Sie einzuleiten". Von der Forderung habe ich keine Angst, da mir EON damals eine Rechnung mit falschem Zählerstand geschickt hat, was ich versucht habe zu klären, angerufen, mails geschrieben, es wurde mir versprochen, eine korrigierte Rechnung zu schicken, die jedoch nie ankam. Die Forderung bezieht sich auf die falsche Rechnung. Was mich ärgert, ist dass diese Kanzlei anscheinend einen Eintrag gegen meine Bonität gemacht hat. Ich wollte mal bei einen Shop neu auf Rechnung bestellen, was mir verwehrt wurde, und so bin ich auf den Eintrag gekommen. Gibt es rechtlich etwas, womit ich die zwingen kann, den Eintrag zu löschen?

...zur Frage

Forderung RA Rainer Haas & Kollegen

Juten Tag! Hatte heute einen Brief von RA Rainer Haas & Kollegen im Kasten.. Forderung der Firma DB Vertrieb GmbH

eine Reaktion auf vorangegangene Schreiben konnten sie nicht feststellen.. (vorher nie etwas von denen erhalten)

zusätzlich zu erwähnten Mehrkosten (???) werden mir, nach erwirken eines Titels, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen angedroht. derzeit bestünde unter Aktenzeichen xy eine Gesamtforderung 111,07.

Bei Zahlung von reduzierten 83,30 ausschließlich an sie, wäre die Sache erledigt. (kurzform).

Hat noch jemand zur Zeit so einen Brief erhalten? Wie gesagt, vorher nie Post gehabt, Raten gezahlt oder Ärger mit der Bahn gehabt.. wollen die einen ver******* ??? angeblich hätt ich sogar ne kundennummer..

Vielen Dank für Eure Meinungen!

...zur Frage

Schufa Eintrag von RA Heyl

Hallo, ich habe meine Firmen- Insolvenz hinter mir, das war 2010. 2008 habe ich eine Mahnung bekommen, von vor dieser Zeit (RA Heyl, Postbank), diese an meinen INSO-Verwalter geschickt. Vor kurzem habe ich gesehen, dass dieser RA lustig jeden Monat NUR in der Schufa die Forderung neu anmeldet. Wie gehe ich vor, damit das aufhört? Forderung ist unberechtigt, da vor der Insolvenz! Gruß

...zur Frage

Parkplatzverstoß in Kroatien

Hallo,

ich habe von einer Kanzlei Kraft in Berlin ein Schreiben erhalten wegen eines Parkplatzverstoßes vor 3 Jahren in Kroatien u soll nun 170 Euro zahlen. Der ADAC hat mir empfohlen nicht zu zahlen. Habt ihr Erfahrungen damit. Hat dies jemand durchgezogen? LG Andrea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?