Post kommt nicht an, grundlos?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da würde ich glatt behaupten, dass der Postbote/die Postbotin da Mist gebaut hat. Wäre ja nichts Ungewöhnliches ;)

Bei mir ging ein Bescheid über eine nicht bestandene Prüfung schon einmal als nicht zustellbar zurück. Das war auch vollkommener Blödsinn, allerdings hatte ich dann den Ärger, weil meine Widerspruchsfrist verstrichen war. Zu der Zeit ging bei der Post einiges drunter und drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessii1606
17.08.2016, 13:35

okay danke, also sehe ich das richtig, dass ich nichts tun kann?

0

Ich habe meines damals bei der Gemeinde (aka. Bürgerbüro) beantragt, und es wurde dann zur Gemeinde geschickt wo ich es abholen konnte.

p.s. ich dachte dass muss persöhnlich übergeben werden! Eventuell liegt es daran.

Somit keinerlei Probleme was das angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessii1606
17.08.2016, 13:08

Daran kann es nicht liegen. Habe mit denen besprochen es wird zu mir nach Hause geschickt. Die Beamtin von dieser Justizstelle, die diese Führungszeugnisse losschicken hat mir bestätigt, dass es zu mir nach Hause geschickt wurde & eben nicht zustellbar war...

0

Du hast hoffentlich das Zeugnis neu bestellt. Du sagst, es steht "unser Name" am Briefkasten. Steht Dein Name daran? Was sagt Deine Briefträgerin dazu? War sie in Urlaub? Hast Du die Bundeszentrale für Justiz gefragt, welche Postgesellschaft sie beauftragt haben, denn es gibt nicht nur die Deutsche Post AG. Dies wird Dir die bisher von Dir angerufene Stelle nicht wissen, die haben nur den Vermerk in der Akte. Um dies raus zu finden, lass Dich zur Poststelle der Bundeszentrale für Justiz durchstellen, die wissen die Details. Die sind auch daran interessiert, wie ihre Briefe von der beauftragten Postgesellschaft behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?