Polizei wirft mir vor, dass ich Cannabis in ein Gebüsch geworfen habe (Bin unschuldig)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Am besten könnte sein, auf die Vorladung nicht zu reagieren, denn es gibt keine  Pflicht dazu.

Weil ja erstmal ein Vorwurf im Raum stand, ist davon auszugehen, daß die beabsichtigte Anhörung ausschließlich den Zweck hat, eine Aussage zu entlocken, die als belastend interpretiert werden kann, weil andere Indizien nicht existieren.

Es muß nicht so sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch.

Den Eltern etwas "telefonisch" zu sagen, halte ich für anrüchig, denn die Polizei kann nicht wissen, wer wirklich am anderen Ende der Leitung ist.

Man muß auch bedenken, daß auch Polizisten nur Menschen sind, die etwas für wahr halten, weil sie glauben, daß es so wäre - und in Glaubensfragen kochen nicht nur auf religiöser Basis die Gemüter hoch.

Doch wie es auch ist, erst einmal ist da ein Zustand erreicht, der geeignet ist, daß die Polizei einen "auf dem Kieker" hat. Das kann sich verschärfen, wenn die Beamten mit ihrem Ansinnen abblitzen und dann deshalb verärgert sind.

Aus solchen Gründen empfiehlt es sich oft, im weiteren Verlauf einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Allerdings ist es sehr schwer, einen zu finden, der alle Aspekte einer Sache bedenkt. Findet man ihn trotzdem, dann kann es je nach Fall recht teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Eltern Rechtsschutz versichert sind, geh mit ihnen zum Anwalt.

Deine Geschichte klingt zwar, ehrlich gesagt, etwas unglaubwürdig (gehst du jedes Mal nachschauen, wenn du siehst, wie jemand etwas wegwirft?), aber wenn die Polizisten tatsächlich mit Fingerabdrücken geblufft haben, du aber darauf eingegangen bist und angeboten hast, das so zu machen, dann ist das dein Hauptargument, zumal es ja auch andere Leute mitbekommen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag die Wahrheit. Wenn du nichts gemacht hast dann hast du auch nichts zu befürchten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag einfach die Wahrheit. Nach der Überprüfung wird sich herausstellen, ob du die Wahrheit gesagt hast oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das Zeug nicht weggeworfen hast, finden sich darauf sicherlich auch keine Fingerabdrücke von Dir, sofern die Polizei das nachprüft, von daher hast Du ja nichts zu befürchten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xBraucheHilfex
15.08.2016, 13:06

Ja klar da hast du recht nur ich habe halt vor so etwas Angst wie zum Beispiel, dass die wir in der Situation keine Fingerabdrücke nehmen. Ich meine da sidn ja jetzt auch die Abdrücke von den Polizisten drauf oder was wenn der Stoff weg ist/irgendwo bei der Polizei liegt wo man nicht so schnell rankommt und es dann zu Aussage gegen Aussage kommt wobei die Polizei garantiert am längeren Hebel sitzt.

0

Wie gesagt, wenn du unschuldig bist, wird sich das mit den Fingerabdrücken schon beweisen lassen. Im allgemeinen kann man nur sagen :A.C.A.B.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag die wahrheit,

Wenn sie die Fingerabdrücke haben und du wirklich nichts Berührt hast bist du da raus^^.

Manchmal hat man echt Pech^^.

mfg Alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?