Polizei rufen weil Fahrrad auf dem Gehweg T_T?

10 Antworten

Also grundsätzlich hast du als Fahrradfahrer nichts aber auch gar nichts auf einem Gehweg verloren!

Anders sieht dies aus, wenn dies ein gemischt genutzter Weg ist für Fahrradfahrer und Fußgänger oder ein dedizierter klar erkennbarer Fahrrardweg /-streifen. In dem Fall ist dieser zu benutzen durch Fahrradfahrer.

Ist kein spezieller Streifen oder Weg für Fahrradfahrer vorhanden MUSS auf der Straße gefahren werden.

War denn auch ein Schild am Gehweg, der den Fahrradweg markiert hat?

Aber die Polizei kann man eigentlich immer rufen, sei es auch nur um einen Sachverhalt zu klären, eben ob du z.B. auf einem Radweg gefahren bist oder nicht.

Es ist aber auch nicht gesichert, ob die Polizei dafür wirklich ausrück, bzw wie viel Zeit sie sich lassen, weil sie noch andere Sachen zu tun haben.

Ja, also da war so ein Fahrrad drauf gemalt und der Weg hatte extra so eine Markierung. Danke! :)

0
@Carooo123321

Dann hast du alles richtig gemacht, und der Typ war einfach neben der Spur. Einfach beim nächsten mal ignorieren, wenns geht, aber halt nicht eskalierend wirken.

0

Jeder durchgeknallt depperte Depp darf wegen jedem Scheibeisendreck der Pozelei auf die Nerven fallen - und solches Klientel, selbsternannte Ordnungshüter, Blockwarte und notorisch unterbelichtete Besserwisser mit Profillierungsneurose machen das auch andauernd und verpetzen alles und jeden wegen jedem Mist.

Ich hasse diese Typen. Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant - solche Geier wären prima KZ-Wärter geworden.

Gar nicht rumdikutieren mit dem Volk, "Halts Maul Paul und kümmer dich um deinen Scheibeisendreck".

Was möchtest Du wissen?