Polizei macht Laserkontrolle: Woher weiß man, ob man zu schnell war?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, bei einer Lasermessung wirst Du leider nichts davon mitbekommen, es sei denn, Du bemerkst die Beamten mit dem Gerät noch rechtzeitig.

Die sah ich leider erst, als ich quasi schon vorbei war...

0
@CrazyDaisy

ist auch schwer, da die auch in 1-2 km Entfernung stehen können. Soweit kann niemand schauen

0
@Mismid

Doch, soweit kann ich schauen und noch viel, viel weiter!

0

Bei einer Lasermessung wird man gleich darauf rausgewunken und das Ergebnis bekanntgegeben.Bei einem Blitzer gibt es das Foto als Beweis.

Na hoffentlich, dann wäre ich ja noch mal davongekommen!

0

Abgesehn davon, dass die Laserpistolen nicht zuverlässig sein sollen, hälst Du Dich möglichst an die Geschwindigkeit. Ist leider so.

Bei Lasermessungen ist das entscheidende Problem, dass nicht nachprüfbar ist, was da wirklich gemessen wurde, ob man selbst zu schnell war oder ein anderes Fahrzeug im Messkegel, denn es gibt keinen "echten" Beweis, sondern nur die Aussage des Beamten und der hat natürlich immer recht.

Aber das ist doch ungerecht!

0

Ob Du zu schnell warst, zeigt Dir Dein Tacho.

Wenn ich draufgucke, ist es doch zu spät! So genau kann doch niemand fahren, dass er genau weiß, ob es jetzt 52 oder 54 km/h waren! Und erzähl mir jetzt keiner hier, er führe immer Strich 50 km/h!

0
@CrazyDaisy

Der Toleranzgrenze beträgt 3 Stundenkilometer, d.h. in Deinem Beispiel brauchst Du bis 53km/h nichts zu befürchten.

0

Was möchtest Du wissen?