Polizei einschalten nach einem Unfall

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was sollte denn eine nachträgliche Meldung bei der Polizei bringen?

Viele Leute haben eine falsche Vorstellung von der Aufgabe der Polizei bei einem Verkehrsunfall. Wenn die Polizei zu einem Verkehrsunfall kommt, dient dies in erster Linie der Gefahrenabwehr .. Absicherung der Unfallstelle, Verhinderung weiterer Unfälle usw. ... außerdem wird einem (oder mehreren) Unfallbeteiligten ein Verkehrsverstoß (Ordnungswidrigkeit o. Straftat) vorgeworfen.

Mit der (zivilrechtlichen) Schadensregulierung hat die Polizei nichts zu tun. Darum müssen sich die Fahrzeugführer/-halter bzw. die jeweilige Versicherung kümmern. Auch wenn die Polizei einen Unfall aufnimmt, schützt das nicht davor, dass es hinterher Streit mit der Versicherung gibt.

Du hast den Unfallhergang aus Deiner Sicht geschildert. Der Zeuge wird dies vermutlich auch tun. Sofern es nicht zu einer Einigung mit der Versicherung kommt, bleibt Dir nur, die Sache von einem Gericht klären zu lassen ...

Polizei bringt nix mehr, hast doch aber alles richtig gemacht, mit dem Zeugen sollte alles gutgehen....notfalls direkt Anwalt einschalten, falls du in einem Autoclub bist, die helfen auch

Dann schreibe mal der Versicherung, dass das "angeblich leichte anditschen" nur eine subjektive Annahme oder sogar Schutzbehauptung deiner Unfallgegnerin ist.

Desweiteren wirst du einen Anwalt einschalten, welchen dann auch die Versicherung zahlen muss. ;)

Auch wirst du Nutzungsausfall geltend machen, solange dein Auto in der Werkstatt steht.

Ich rate nicht gerne zum Anwalt weil oft unnötig aber hier hast du Anspruch darauf - denn du bist schuldlos an diesem Unfall - die gengnerische Versicherung muss diesen zahlen, ebenso auch evtl. anfallende Gutachterkosten.

Der Polizei das nachträglich melden bringt gar nichts - aber du hast ja deinen Zeugen. ;)

Wenn du den Namen des Zeugen noch hast, Anzeige. Sicher die Polizei ist für alle Strafdelikte  Zuständig,. Ohne wenn und  aber ggf. Gutachter mit dem Werkstadtmeister ein Gutachten erstellen.

Einmal Hü und  einmal Hot. Ich hoffe du hast mit deinem Zeugen und Werkstadt und Polizei Glück.

Mit freundl. Gruß

Bley 1914

Bei dem kleinsten Sachschaden ist die Polizei zu informieren, da es zur späteren Zeit noch zu Defekten kommen kann. Somit wurde der Unfall von der Polizei nicht aufgenommen. Eine schwierige Situation, die zu deinem Nachteil werden kann.

PepsiMaster 16.10.2012, 23:23

"Bei dem kleinsten Sachschaden ist die Polizei zu informieren"

Die Polizei muss nur bei einem Unfall mit Personenschaden oder wirklich schweren Unfällen mit hohem Sachschaden informiert werden.

"Eine schwierige Situation, die zu deinem Nachteil werden kann."

Mit der Schadensregulierung hat die Polizei nichts zu tun. Auch wenn die Polizei einen Unfall aufnimmt, läuft die Schadensregulierung über die Versicherung und im Streitfall endet die Sache vor Gericht ...

0
Boeing007 16.10.2012, 23:27
@PepsiMaster

Wenn die Versicherung einen Polizeibericht fordert, sieht es eher schlecht aus.

0
sina05 16.10.2012, 23:28
@PepsiMaster

das problem ist ja das man äußerlich fast nichts gesehen hatte und es jetzt dennoch ein großer schaden ist !

0
sina05 16.10.2012, 23:28
@sina05

soll ich zur polizei gehen oder nicht ?

0
PepsiMaster 16.10.2012, 23:31
@Boeing007

Die Versicherung kann viel fordern ... sie kann nicht nur deshalb die Zahlung verweigern, weil die Polizei den Unfall nicht aufgenommen hat.

In einigen Bundesländern werden solche Mini-Unfälle grds. nicht von der Polizei aufgenommen!

0
Boeing007 16.10.2012, 23:33
@sina05

Was hast du zu verlieren? Falsch ist es sicherlich nicht.

0
PepsiMaster 16.10.2012, 23:37
@sina05

@sina05

die Polizei kann Dir bei der Regulierung des Schadens nicht helfen.

Wenn die Versicherung den Schaden nicht regulieren will (z.B. weil die Versicherungsnehmerin / Deine Unfallgegnerin den Sachverhalt anders/falsch schildert), solltest Du Dir Unterstützung durch einen Rechtsanwalt holen. Der setzt der Versicherung eine entsprechende Frist .. und anschließend geht die Sache vor Gericht ..

0
sina05 16.10.2012, 23:40
@PepsiMaster

ok, dann werde ich jetzt erstmal nen gutachter hinzuziehen und ab zum anwalt gehen.

0
PepsiMaster 16.10.2012, 23:44
@sina05

@sina05

ist sehr ärgerlich .. aber wenn man einen uneinsichtigen/unfairen Unfallgegner hat, wird's oft kompliziert. Und die Versicherungen wollen logischerweise ihre Zahlungen möglichst niedrig halten ..

0

Bein einem Schade von über 1000 Euro muss du die Poliezei holen oder wenn Personen zu schaden gekommen sind dazu kommt auch wenn Staatseigentum beschädigt wurde...

Wenn da alles nicht der Fall ist dann muss man es nicht...

sina05 16.10.2012, 23:17

das wusste man doch am unfalltag nicht das es so ein hoher schaden war, äußerlich sah man nur ein paar kratzer mehr nicht !

0
PepsiMaster 16.10.2012, 23:57

"oder wenn Personen zu schaden gekommen sind"

Stimmt

"Bein einem Schade von über 1000 Euro muss du die Poliezei holen"

Stimmt nicht

0
Eichbaum1963 17.10.2012, 00:19

Nein muss man nicht! Nur bei Personenschäden muss die Polizei hinzugezogen werden.

0

Was möchtest Du wissen?